Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Kreissynode

Die Kreissynode ist das Leitungsorgan des Kirchenkreises. In ihr sind alle Kirchengemeinden des Kirchenkreises und synodale Dienste und Ämter und Werke vertreten. Alle vier Jahre (turnusmäßig mit den Presbyteriumswahlen) wird die Kreissynode neu gebildet. Sie versammelt sich bei uns im Ev. Kirchenkreis Lübbecke jeweils zu einer Sommer- und einer Herbstsynode an einem von ihr selbst bestimmten Ort sowie außerdem dann, wenn der Kreissynodalvorstand es für erforderlich hält. 
Sie muss einberufen werden, wenn ein Drittel ihrer Mitglieder, ein Drittel der Presbyterien oder die Kirchenleitung es fordert. Der Zeitpunkt der Tagung und die Tagesordnung werden durch den Kreissynodalvorstand festgesetzt. 
Die Kreissynode wird durch die/den Superintendentin / Superintendenten einberufen und geleitet. Die Verhandlungen der Kreissynode sind öffentlich, soweit sie im Einzelfall nichts anderes beschließt.

Am 11.04.2022

Synode: Klimaschutz soll konkret werden

Am 09.04.2022

Synode: Kirchenkreis setzt auf Pastoralteams

Am 02.12.2021

Digitale Finanzsynode des Kirchenkreises Lübbecke

Ein großes Verhandlungspaket schnürte der Ev. Kirchenkreis Lübbecke zur diesjährigen Finanzsynode.

Am 12.03.2021

Beraten über den Bildschirm

Erste digitale Kreissynode tagt in Lübbecke.

Am 08.10.2020

Kreissynodalvorstand: feierliche Verabschiedung und Einführung

In einem einfühlsamen und würdevollen Gottesdienst wurden die „neuen“ KSV-Mitglieder eingeführt und die „alten“ verabschiedet.

Am 24.09.2020

Kirchenleitung im Wandel

Jutta Hovemeyer und Ingrid Hölscher nehmen Abschied vom Kreissynodalvorstand