Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Evangelische Kindertagesstätten und Familienzentren im Kirchenkreis Lübbecke


Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Wehdem"

Mesekämper Straße 4
32351 Stemwede - Wehdem
Tel: 05773 - 8771

Ev. Kindertageseinrichtung "Unterm Regenbogen"

Grafenacker 21
32609 Hüllhorst
Tel: 05744 - 2439

Ev. Kindertageseinrichtung "Schwedenkindergarten"

Kantstr. 1
32339 Espelkamp
Tel: 05772 - 4080

Ev. Kindertageseinrichtung "Schnathorst"

Tengerner Str. 15
32609 Hüllhorst
Tel: 05744 - 2633

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Oppenwehe"

Zur Kirche 33
32351 Stemwede - Oppenwehe
Tel: 05773 - 8774

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Ev. Kindertageseinrichtung "Baum des Lebens"

Schulstraße 23
32361 Preußisch Oldendorf - Getmold
Tel: 05742 - 2780

Ev. Kindergarten „Wannewupp“

Am Kindergarten 5
32312 Lübbecke - Nettelstedt
Tel: 05741 - 6656

Ev. Kindergarten „Huckepack“

Eickhof 10
32609 Hüllhorst
Tel: 05744 - 1350

Ev. Kindergarten „Brummkreisel“

Gabelhorst 29a
32339 Espelkamp
Tel: 05772 - 8948

Ev. Kindergarten "Wunderwelt"

Spiegelstr. 4
32361 Pr. Oldendorf
Tel: 05742 - 2819

Ev. Kindergarten "Sonnenstrahl"

Am Brullfeld 6
32369 Rahden
Tel: 05771 - 2393

Ev. Kindergarten "Pr. Ströhen"

Pr. Ströher Allee 22
32369 Rahden
Tel: 05776 - 626

Ev. Kindergarten "Löwenzahn"

Schulstr. 4
32369 Rahden
Tel: 05771 - 3063

Ev. Kindergarten "Kunterbunt"

Ringstraße 16
32339 Espelkamp - Fiestel
Tel: 05743 - 8533

Ev. Kindergarten "Isenstedt"

Goldflegge 4
32339 Espelkamp
Tel: 05743 - 8203

Ev. Kindergarten "Hand in Hand"

Brandenburger Ring 16a
32339 Espelkamp
Tel: 05772 - 4211

Ev. Kindergarten "Gehlenbeck"

Bleichstraße 42
32312 Lübbecke - Gehlenbeck
Tel: 05741-6555

Ev. Kindergarten "Frotheim"

Arenskampweg 3
32339 Espelkamp
Tel: 05743 - 8650

Ev. Kindergarten "Eilhausen"

Nettelstedter Strasse 15
32312 Lübbecke - Eilhausen
Tel: 05741 - 61072

Ev. Kindergarten "Bärenhöhle"

Am Boomkamp 20
32369 Rahden
Tel: 05771 - 60634

Ev. Kindergarten "Arche Noah"

Schulstr. 11
32312 Lübbecke - Blasheim
Tel: 05741 - 9300

Ev. Familienzentrum "Arche"

Bünder Str. 6
32609 Hüllhorst - Oberbauerschaft
Tel: 05741 - 12232

Was hat Ihr Kind davon, eine Evangelische Kindertageseinrichtung zu besuchen?

Was hat Ihr Kind davon, eine Evangelische Kindertageseinrichtung zu besuchen?

Evangelische Kindergartenarbeit bietet eine ganzheitliche Betreuung, Bildung und Erziehung Ihres Kindes. Alle Einrichtungen arbeiten nach der Vorgabe des Gesetzes zur frühen Bildung und Förderung von Kindern, vom 30. Oktober 2007 (Kinderbildungsgesetz – KiBiz).

Ihr Kind wird in unseren Einrichtungen von Erwachsenen begleitet, die ihre sozialpädagogische Arbeit vom christlichen Menschenbild her gestalten.

Wir machen uns stark für Kinder



Unter Berücksichtigung der Lebenssituation des einzelnen Kindes ist unser Ziel

• Selbstständigkeit und Eigenaktivität zu fördern
• Selbstvertrauen aufzubauen und
• Lernfreude zu stärken.

Wenn ein Kind selbständig erforschen, fühlen und erleben darf, kann es seine Welt erobern.

Dazu gehört eine aktive Auseinandersetzung des Kindes in den Bildungsbereichen

• Natur und kulturelle Umwelten
• Sprache
• Bewegung
• Spielen und Gestalten
• Medien

Wir bieten Kindern die Grundelemente des christlichen Glaubens

Liebe, Hoffnung, Vertrauen und Vergebung

Den Familien in den Kindergärten, Tageseinrichtungen und Familienzentren unserer Evangelischen Einrichtungen bieten wir verlässliche Erziehungspartnerschaft, familienstützende Begleitung und qualifizierte Beratung. Sie finden bei uns individuelle Angebote.

Wir freuen uns auf motivierte Eltern, die ihre vielfältigen Fähigkeiten in den Kindergarten-Alltag einbringen, und wir ermutigen Eltern, Wünsche zu äußern, um daraufhin unser Angebot konzeptionell weiterzuentwickeln. Kontakte der Familien untereinander stützen wir gerne.

Weitere Auskünfte erteilt gerne die

Fachberatung der
Ev. Tageseinrichtungen für Kinder

Diana Bruguet
Geistwall 32
32312 Lübbecke

Telefon: 05741 - 2700330
Fax: 05741 - 2700270
E-Mail: Diana.Bruguet@kirchenkreis-luebbecke.de

Ein Hinweis zu Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr:

Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr werden nur noch über ein Online-Portal möglich sein. Dieses Portal wird voraussichtlich am 08.11.2021 freigeschaltet.

Hinweise und Erläuterungen zu dem Verfahren werden Sie demnächst auf der Internetseite des Kreises Minden-Lübbecke hier finden.

Weitere Erklärungen finden Sie auch hier.

„Jede Zeit hat ihren besonderen Charme!“

Alexander Kröger


Birgit Breder

Kirchenkreis Lübbecke, 22. Oktober 2022

Es gibt Menschen, da weiß man gar nicht, wie man ihnen angemessen und wertschätzend Danke sagen kann. Es sind diese Art von Menschen, die immer wieder Ideen entwickeln und tatkräftig anpacken, um eine Sache weiter voranzubringen. Mal fällt ihr Engagement deutlich auf, mal erfolgt es im Stillen, manchmal sogar unsichtbar für Außenstehende. Doch spätestens wenn sie nicht mehr aktiv mitmischen, fällt auf, das etwas fehlt.

Birgit Breder und Gaby Schubert sind solche Menschen. Beide haben sich jahrzehntelang für ihre Mitmenschen stark gemacht und viel Gutes geschaffen. Jetzt genießen sie ihren wohl verdienten Ruhestand.

Mit Wehmut und auch ein bisschen Stolz blicken sie auf ihre lange Dienstzeit zurück.

Breder: „Als ich anfing, war das gerade so eine Zeit des Aufbruchs. Damals wurden besonders viele Fortbildungen angeboten.“ Schubert erinnert sich daran, dass früher nachmittags keine Kinder in der Betreuung waren, und die Mitarbeiterinnen viel Zeit zur Vorbereitung des nächsten Tages hatten. Doch jede Zeit hat einen besonderen Charme. „Als dann später die Kinder auch nachmittags da waren, war das auch immer schön“, sagt Schubert.

Angefangen hat sie 1978 als Kindergartenhelferin und machte dann parallel zur Arbeit eine Ausbildung als Erzieherin. Später kamen weitere Fortbildungen hinzu, zum Beispiel berufsbegleitend zur Sozialmanagerin. Als sie 1997 die Chance erhielt, die Leitung der Kita Lessingstraße zu übernehmen, hatte sie schon konkrete Vorstellungen und Ideen für ihre zukünftige Arbeit.

Schubert: „Ich wollte eine Kita mit ganz viel Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder und mit einem zusätzlichen Schwerpunkt auf der gesunden Ernährung. Das war mir wichtig und das hat der Kita-Träger sofort unterstützt.“

Dankbar ist sie nach eigener Aussage auch für das harmonische Miteinander all die Jahre innerhalb des Kita-Teams: „Wir waren von Anfang an gut vernetzt, haben mit den Kindern immer viel zu den Themen Sport, Bewegung und gesunde Ernährung gemacht.“ Auch von den Eltern und der Kirchengemeinde habe sie dabei viel Unterstützung erhalten. „Kirche bewegt, was Kinder bewegt“, sagt sie.

Die kollegiale Zusammenarbeit reichte weit über die eigene Kita hinaus. In der Leitungskonferenz des Trägerverbundes besprechen regelmäßig die Kita-Leitungen die Fachthemen rund um Kita, Familienzentren & Co. Dabei trafen sich auch Birgit Breder und Gaby Schubert, außerdem telefonierten sie oft miteinander. „Wir sind beide total unterschiedlich, aber das war der Reiz. Wir hatten eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit“, erzählt Breder.

Ursprünglich war die Kita-Arbeit nicht im Focus der Heilpädagogin und Sozialmanagerin, sondern die Familienbildung. Durch Zufall ist sie auf die Stelle als Kita-Leiterin in Oberbauerschaft aufmerksam geworden, aber hat dann die neue Aufgabe sehr motiviert gestaltet. Breder: „Ich hatte das Glück auf Kolleginnen zu treffen, mit denen wir gemeinsam Visionen, Ideen und Konzepte entwickeln konnten.“

Als Seiteneinsteigerin, die aus der beruflichen Familienbildung kam, war ihr Blick ganzheitlich auf die Förderung der Kinder und der Familien gerichtet. Breder: „Früher war Kita eine Art geschlossener Bereich, eine Insel. Dieses alte Denken brach glücklicherweise gerade zu der Zeit auf, als ich anfing in der Kita zu arbeiten.“

In der ARCHE Oberbauerschaft etablierte sie damals eine pädagogisch-konzeptionelle Arbeit, die es so in dieser Form vorher im Kreis Minden-Lübbecke noch nicht gab. „Das hat mir sehr viel Spaß gemacht“, sagt Breder. „Wir arbeiten ´offen´: in der Beziehung der Kolleginnen und Kollegen zueinander wie auch zu den Kindern und Eltern. Dazu gehört auch ein verändertes Raumkonzept. Die „geschlossenen Gruppenräume“ wurden in themenbezogene Räume umgestaltet, die nun allen Kindern der Einrichtung offenstehen. Hier im Sozialraum Oberbauerschaft sind wir sehr vernetzt, das zeichnet unsere Kita und Familienzentrum aus. Wir sind ein Teil der Dorfgemeinschaft, das war mir wichtig.“

Dankbar ist sie laut eigener Aussage über die große Freiheit während der Arbeit, um neue Konzepte und Ideen zu verwirklichen. Breder: „Und dass man unsere Fachlichkeit anerkennt und sie wertschätzt.“

Auch wenn die beiden Frauen im Ruhestand sind, langweilig wird es ihnen bestimmt nicht. „Ich freue mich darauf, Zeit für Dinge zu haben, die immer zurückstehen mussten“, erzählt Breder. Für Schubert ist der Ruhestand eine Neuorientierung. „Mir fällt das nicht so leicht. Aber ich habe eine Hospizausbildung, die ich aus Zeitgründen lange habe ruhen lassen und die ich jetzt gerne wieder aufnehmen möchte“, erzählt sie. Außerdem hat sie Enkelkinder und einen lebhaften West-Highland-Terrier, der sie auf trapp hält. Als Reiseziele hat sie sich Bayern, Österreich und die Schweiz auf ihren Wunschzettel geschrieben.


Birgit Breder


Anja Schubert