Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Wehdem

Größe: 36,42 km²
Gemeindemitgliederzahl: 2207 (Juni 2016)

Gemeindebüro:
Sekretärin Bettina Tiemann
Am Kirchberg 16
32351 Stemwede
Tel.: 05773/991149
Fax: 05773/991187
wehdem@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di und Fr. von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr
Donnerstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwochs bleibt das Gemeindebüro geschlossen

Gottesdienst:
Sonntag 10.00 Uhr



Presbyterium: 


Friedrich Bosse; Silke Bußmann-Becker; Maria Epp; Margrit Hübner; Martin Kokemoor; Heike Pöttker; Hartmut Schmidt; Klaus Witte, Pfrin. Sigrid Kuhlmann


Pfarrerin:



Pfarrerin Sigrid Kuhlmann
Am Kirchberg 13
32351 Stemwede-Wehdem

Telefon: 05773/586
E-Mail: sigrid.kuhlmann@kk-ekvw.de


Kirchenmusik:
Dimuth van der Bent
Dillenhöhe 17
32351 Stemwede             

Telefon: 05773-913 9770 
E-Mail: dimuth_van_der_Bent@web.de


Tageseinrichtung für Kinder:
Mesenkämper Str. 4
32351 Stemwede

Näheres siehe hier

Kommunale Friedhöfe

Karte Wehdem


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Wehdem

Am Kirchberg 16
32351 Stemwede
Tel: 05773/991149

Ev. Kindertageseinrichtung "Wehdem"

Mesekämper Straße 4
32351 Stemwede - Wehdem
Tel: 05773 - 8771

Pizzeria für Tansania in Wehdem

Für Tansania gegessen



Gemeindehaus in Wehdem für zwei Tage zur Pizzeria umgerüstet
WEHDEM (ges)Es waren nicht allein die leckeren Pizzen mit ihren klangvollen Namen, sondern auch das Büfett mit frischen Salaten und die angekündigten Dessertüberraschungen, die die Besucher scharenweise ins evangelische Gemeindehaus in Wehdem lockten.
„Karibu Chakula – Herzlich willkommen zum Essen!“ Die kirchlichen Räume waren für zwei Abende wieder zur „Pizzeria für Tansania“ umgerüstet worden. Die Gäste saßen im großen Gemeindesaal an gedeckten Tischen, im Nebenraum liefen die Vorbereitungen wie das Ausrollen und das Belegen des Teiges, bevor die Platten von Pizza-
bäcker Andreas Heyer-Hoffmeister in den Ofen geschoben wurden. An beiden Tagen zog der unverkennbare Duft von Oregano und Basilikum, zwei typischen Pizza-Gewürzen durch das Gemeindehaus.
Das Bedienungspersonal wartete darauf, dass die duftenden Pizzastücke fertig wurden und an die Tische gebracht werden konnten. Vier unterschiedlich belegte Pizzen waren im Angebot: „Ahakishaka“ mit Schinken und Ananas, „Nkwenda“ mit Salami und Paprika, „Bweranyange“ mit Tomatensauce und Käse und „Nyabyonza“ mit Thunfisch und Champignons.
Das Geschirr kam nach dem Essen gleich in die Küche, wo es von weiteren fleißigen Helferinnen abgewaschen wurde.
Hauptandrangszeiten waren übrigens an beiden Tagen die ersten Stunden, später wurde es jeweils ruhiger. Der Wehdemer Tansania-Ausschuss mit Gabriele Trubel, Margret Hübner, Maria Epp und Andreas Hoffmann zeigte sich nach der kulinarischen Veranstaltung mit dem Verlauf sehr zufrieden. Bereits zum sechsten Mal zeichnete das Quartett für die Hilfsaktion für die Partnerregion des Kirchenkreises Lübbecke in Tansania verantwortlich und hatte die Räume des Gemeindehauses erneut in ein afrikanisches Ambiente verwandelt – mit entsprechender Musik und Wandbehängen aus tansania.
Pizzabäcker Andreas Hayer-Hoffmeister aus Wehdem ist ebenso von Beginn an dabei wie Heike Heitmann aus Oppendorf, die die Pizzen belegte. „Uns macht es immer wieder viel Spaß“, versicherten beide unisono. Das gilt auch für Gabriele Trubel, die ständig zwischen Backraum und Küche pendelte.
Die Einnahmen aus dem Pizza-Verkauf kommen in diesem Jahr den Menschen in Tansania zu Gute, die mit Aids infiziert sind. Geholfen wird zudem Aids-Waisen und Familien mit Aids-Angehörigen. „Die dänische Kirche, die das Aidsprojekt in Tansania bisher unterstützt hat, musste ihre Finanzierung einstellen, deswegen ist das Projekt derzeit verwaist“, berichtete Gabriele Trubel am Rande der Veranstaltung, „deshalb ist man dort mehr denn je auf Sepnden angewiesen“.DK 17.3.2010