Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Wehdem

Größe: 36,42 km²
Gemeindemitgliederzahl: 2207 (Juni 2016)

Gemeindebüro:
Sekretärin Bettina Tiemann
Am Kirchberg 16
32351 Stemwede
Tel.: 05773/991149
Fax: 05773/991187
wehdem@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di und Fr. von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr
Donnerstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwochs bleibt das Gemeindebüro geschlossen

Gottesdienst:
Sonntag 10.00 Uhr



Presbyterium: 


Friedrich Bosse; Silke Bußmann-Becker; Maria Epp; Margrit Hübner; Martin Kokemoor; Heike Pöttker; Hartmut Schmidt; Klaus Witte, Pfrin. Sigrid Kuhlmann


Pfarrerin:



Pfarrerin Sigrid Kuhlmann
Am Kirchberg 13
32351 Stemwede-Wehdem

Telefon: 05773/586
E-Mail: sigrid.kuhlmann@kk-ekvw.de


Kirchenmusik:
Dimuth van der Bent
Dillenhöhe 17
32351 Stemwede             

Telefon: 05773-913 9770 
E-Mail: dimuth_van_der_Bent@web.de


Tageseinrichtung für Kinder:
Mesenkämper Str. 4
32351 Stemwede

Näheres siehe hier

Kommunale Friedhöfe

Karte Wehdem


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Wehdem

Am Kirchberg 16
32351 Stemwede
Tel: 05773/991149

Ev. Kindertageseinrichtung "Wehdem"

Mesekämper Straße 4
32351 Stemwede - Wehdem
Tel: 05773 - 8771

Partnerschaftsgottesdienst in Wehdem

Lebensmittel in der Kirche versteigert
Auktion im Gottesdienst weist auf die Partnerschaften mit Tansania und Indonesien hin




Wehdem (lim). Bananen, Erdnüsse und Ananasfrüchte kamen in der Evangelisch- Lutherischen Kirche in Wehdem unter den Hammer. Die Auktion war Teil des Gemeinschaftsgottesdienstes der Kirchengemeinden Wehdem und Oppenwehe.
Die Aktion geht auf einen Brauch in der Partnergemeinde in Tansania zurück, nach der ärmere Mitglieder Naturalien spenden, die dann nach dem Gottesdienst versteigert werden. Auch der Gottesdienst stand ganz im Zeichen der Hilfe für die ärmeren Partnergemeinden in Indonesien und Tansania. Außerdem hatten Gabriele Trubel, Andreas Hoffmann und Andrea Schäffer drei Kreuze angefertigt, die symbolisch für die Partnerschaft zwischen den Gemeinden in Deutschland, Tansania und Indonesien standen. Nach dem Gottesdienst folgte die Versteigerung bei der Kaffee, Ananasfrüchte, Eier, Kartoffeln und Bananen angeboten wurden. Der Erlös ging an die Partnergemeinden.

WB Artikel vom 26.10.2010