Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Oppenwehe

Größe: 27,10 km²
Gemeindemitgliederzahl: 1498 (Juni 2016)

Gemeindebüro
Sekretärin Gundula Schillak
Zur Kirche 21
32351 Stemwede
Tel.: 05773/910332
Fax: 05773/910331
oppenwehe@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
 Dienstag:        8.00 bis 12.00 Uhr
 Donnerstag: 15.00 bis 19.00 Uhr

Gottesdienst : Sonntag 10.00 Uhr

Kirchenmusik:

Jutta Jahn-Schäffer
Alte Dorfstraße 34
32351 Stemwede-Wehdem
Telefon: 05773-910151

Uwe Spreen
Molkereiweg 5
32351 Stemwede-Oppenwehe              
Telefon: 05773-8431   

Ludger Hartz
Seufzerallee 6
49419 Wagenfeld
Telefon: 05774/997393
Ludger.hartz@yahoo.de

Pfarrerin:

Pfarrerin Sigrid Mettenbrink 


Pfarrerin Sigrid Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen 
Tel.: 0171-500 6724 
Fax: 05776/1524 

Presbyterium:


v.l.:  Andrea Schäffer, Karin Heselmeier, Irka Müller, Pfrin. Sigrid Mettenbrink, Andreas Schlömp, Michael Weiß und Holger Eickenhorst 

Ev. Kindergarten: 

Zur Kirche 33
32351 Stemwede
Tel.: 05773/8774
Fax: 05773/911180
Leiterin: Heike Krüger

Nähere Informationen zu unserem Kindergarten finden Sie hier 

Friedhof:

Ev. Friedhof Oppenwehe 

Karte Oppenwehe


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Oppenwehe

Zur Kirche 21
32351 Stemwede
Tel: 05773/910332

Ev. Kindertageseinrichtung "Oppenwehe"

Zur Kirche 33
32351 Stemwede - Oppenwehe
Tel: 05773 - 8774

Konfi-Börse Oppenwehe mit reichhaltiger Auswahl

Für jeden angehenden Konfirmanden war etwas dabei / Teilerlös ist für die Jugendarbeit in Stemwede bestimmt

Marcello Czezorra (2. v. l.) ließ sich bei der Auswahl seines Anzugs gerne von Dorle Hoffmeister (links), Karin Heselmeier (2. v. r.) und Friederike Heselmeier beraten. Foto: Andes DK 2.2.10


OPPENWEHE (ja) Die Konfirmation rückt näher und die passende Kleidung fehlt? Die Stemweder Jungendlichen, die sich in solch einer Situation befanden, waren am Sonntag bei der „Konfi-Börse“ von den Kirchengemeinden Wehdem und Oppenwehe bestens aufgehoben. Im Gemeindehaus in Oppenwehe konnte alles ergattert werden, was das Konfirmanden-Herz begehrt.
„Die Konfi-Börse ist mit einem Secondhand-Shop vergleichbar“, erklärte Dorle Hoffmann, die zusammen mit Karin Heselmeier die Organisation übernommen hatte. Das Sortiment der Konfi-Börse war groß, denn viele Menschen wollten ihre Konfirmationskleider verkaufen. Die Käufer konnten zwischen Hemden, Anzügen, Krawatten, Blusen, Röcken, Kleidern sowie Schuhen das passende Outfit für das Fest der Konfirmation finden.
„Die Kleidung wurde meist erst einmal getragen und ist daher in sehr gutem Zustand“, erklärte Dorle Hoffmeister weiter. Die bereits dritte Konfi-Börse wurde auch in diesem Jahr wieder sehr gut angenommen, denn viele Interessierte waren in das Gemeindehaus nach Oppenwehe gekommen und bei dem großen Angebot an festlicher Kleidung auch fündig geworden.
Dabei seien Hemden und Anzüge besonders gerne ausgewählt worden, wie Hoffmann und Heselmeier berichteten. Zehn Prozent der Einnahmen der „Konfi-Börse“ gehen an die Jugendarbeit in Stemwede, die restlichen Einnahmen an die Verkäufer.
Ein Tisch zum Thema Konfirmation war ebenfalls aufgestellt worden. Claudia Hassebrock und Silvia Eickenhorst boten dort selbst gebastelte Konfirmationsgeschenke wie Kerzen und Karten zum Verkauf an. Der Erlös aus den Konfirmationspräsenten geht in die Konfirmandenarbeit.
Die Konfi-Börse 2010 hat also auch in diesem Jahr einigen Konfirmanden geholfen, für ihr Fest der Konfirmation die passende Kleidung zu finden.