Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Oppenwehe

Größe: 27,10 km²
Gemeindemitgliederzahl: 1387 im Januar 2021

Gemeindebüro
Sekretärin Bettina Tiemann
Zur Kirche 21
32351 Stemwede
Tel.: 05773/910332
Fax: 05773/910331
oppenwehe@kirchenkreis-luebbecke.de

Friedhofsverwaltung:

Gundula Schillak
Öffnungszeiten mittwochs von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Öffnungszeiten
Dienstag von 15.00 bis 17.00 Uhr und Donnerstag von 9.00 bis 11.00 Uhr

Gottesdienst : Sonntag 10.00 Uhr

Kirchenmusik:

Jutta Jahn-Schäffer
Alte Dorfstraße 34
32351 Stemwede-Wehdem
Telefon: 05773-910151

Pfarrerin:

Pfarrerin Sigrid Mettenbrink 


Pfarrerin Sigrid Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen 
Tel.: 0171-500 6724 
Fax: 05776/1524 

Presbyterium:


von li. nach re.: Manuela Wittenbrink, Holger Eickenhorst, Andrea Schäffer, Tina Meier, Irka Müller, Karin Rehburg, Pfrin. Sigrid Mettenbrink; Andreas Schlömp

Ev. Kindergarten: 

Zur Kirche 33
32351 Stemwede
Tel.: 05773/8774
Fax: 05773/911180
Leiterin: Heike Krüger

Nähere Informationen zu unserem Kindergarten finden Sie hier 

Friedhof:

Ev. Friedhof Oppenwehe 


Karte Oppenwehe


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Oppenwehe

Zur Kirche 21
32351 Stemwede
Tel: 05773/910332

Ev. Kindertageseinrichtung "Oppenwehe"

Zur Kirche 33
32351 Stemwede - Oppenwehe
Tel: 05773 - 8774

Ein etwas anderes Krippenspiel



Die Maus Frederick suchte in der Martini-Kirche die Antwort auf die Frage „Was bedeutet Weihnachten?“



OPPENWEHE (hm) Die Maus „Frederick“ machte sich auf den Weg, um herauszubekommen, was „Weihnachten“ bedeutet. Seine Mäusegeschwister vermuten, dass „Wein-nachten“ irgendetwas mit „weinen“ zu tun haben müsste.

Aber warum sollten sich dann Kinder darauf so sehr freuen? Auf seinem Weg begegnet „Frederick“ (Eileen Nagel) einer Weihnachtsgans (Linda Röhling), dann dem Weihnachtsmann (Klaas Spreen) und schließlich einer Hausfrau (Josephine Nagel). Aber die drei scheinen sich aus ganz unterschiedlichen Gründen gar nicht auf Weihnachten zu freuen. Frederick ist enttäuscht. Sollten seine Geschwister (Tom Nagel, Rabea Skeretsch und Marie-Christin Bande) vielleicht doch Recht haben?

Dann trifft er auf zwei Hirten (Henrik Spreen und Simon Meier) und kommt mit ihnen ins Gespräch. Schließlich erzählt ein Engel (Luisa Brockschmidt) die Weihnachtsgeschichte um Maria (Aileen Mentrup) und Josef (Marvin Baude).

Die Mitarbeiterinnen des Kindergottesdienstes Martina Niermann, Gesine Schreiber, Rieke Holle und Silvia Eickenhorst haben dieses „etwas andere Krippenspiel“ mit den Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren beim Kindergottesdienstes einstudiert. Musikalisch unterstützte Organistin Larissa Wiebe am Klavier und mit Engelsgesang das Spiel.

Der festliche abendliche Gottesdienst am ersten Advent hatte mit dem Anzünden der ersten Kerze auf dem großen Adventskranz begonnen. Die Gemeinde sang gemeinsam mit Pfarrer Günter Kreher „Sehet her, die erste Kerze brennt“.

Während das Krippenspiel den Höhepunkt des Gottesdienstes ausmachte, machte sich Pfarrer Kreher anschließend noch einige Gedanken zur Adventszeit, dem Warten auf Weihnachten um die Geburt Jesu. Bevor der Gottesdienst mit dem gemeinsamen Lied „Trag in die Welt nun ein Licht“ beendet wurde, sprach Pfarrer Kreher den Segen für die Gottesdienstbesucher.

In der Oppenweher Martini-Kirche soll der Abendgottesdienst zur festen Einrichtung einmal im Monat werden, der nächste wird am Sonntag 24. Januar 2010 gefeiert. Der Kindergottesdienst findet jeden zweiten Sonntag im statt, der nächste ist am Sonntag, 14. Februar 2010.

Aileen Mentrup und Marvin Baude spielten Maria und Josef

Die jungen Darsteller sorgten mit ihrem „etwas anderen Krippenspiel“ für Begeisterung in der Martini-Kirche in Oppenwehe. DK 2.12.09