Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Dielingen/ Haldem

Größe: 52,35 km²

Gemeindemitgliederzahl: 

Pfarrbezirk I (Dielingen): 1951 im Januar 2021
Pfarrbezirk II (Haldem): 1194 im Januar 2021

Gemeindebüro
Sekretärin: Ortrud Baltes
Am Thie 5
32351 Stemwede

Tel.:05474/6556
Fax: 05474/912108
dielingen@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
Dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr

Kirchenmusik:

St. Marien-Kirche Dielingen
Pfr. i. R. Thomas Horst (Organist)
Henriette-Davidis-Weg 2
32351 Stemwede
Tel. (0 57 45) 22 86

Gemeindezentrum Haldem:
Beate Brandt (Organistin)
Arrenkamper Straße 4
32351 Stemwede
Tel. (0 54 74) 20 55 50

Posaunenchor:
Maren Fieseler (Chorleitung)
Krönerei 46
32351 Stemwede
Tel. (0 54 74) 17 71

E-Mail: posaunen@dielingen.de oder info@posaunenchor-dielingen.de
Homepage: www.posaunenchor-dielingen.de

Pfarrer


Pfarrer Michael Beening

Koppelweg 1
32351 Stemwede-Dielingen
Tel.: 05474/316

Presbyterium


Hintere Reiche v. links: Rüdiger Hemann, Arnold Konow, Pfarrer Michael Beening (Vorsitzender), Ralf Petri, Mathis Lemke

Vordere Reihe v. links: Ruth Prenzler, Elke Gräber, Tina Tellmann, Renate Quebe (stellvertretende Vorsitzende), Ines Fieseler, Kerstin Röbker-Bringewatt

Gottesdienste:

An jedem 1. und 4. Sonntag im Monat finden die Gottesdienste jeweils um 11:00 Uhr in der St. Marien-Kirche in Dielingen statt. An jedem 2. Sonntag im Monat feiern wir um 17:00 Uhr im Gemeindezentrum in Stemwede-Haldem (Osterort 20) einen Abendgottesdienst. Am 3. Sonntag im Monat laden wir um 10:00 Uhr in das Gemeindezentrum Haldem zu einem Gottesdienst ein, welcher ehrenamtlich gestaltet wird.

Außnahmen bilden Fest- und Jubelgottesdienste. Details können dann der aktuellen Tagespresse entnommen werden.

Karte Dielingen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Dielingen

Am Thie 5
32351 Stemwede
Tel: 05474/6556

Gemeindezentrum Haldem

Osterort 20
32351 Stemwede
Tel: 05474/6261

Sankt Marien Kirche Dielingen

Unter den Linden 15
32351 Stemwede

Projekttag „Kreuzweg“

Kein Mensch denkt gerne über Leiden nach – weder über das eigene, noch über das Leid anderer!
Umso mehr ist der Mut der Schülerinnen und Schüler aus den 2. Klassen der „Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Schule, Montessori Grundschule Haldem“ anzuerkennen, die sich einen ganzen Vormittag lang mit dem Leidensweg Jesu vom letzten Abendmahl bis zu seiner Kreuzigung beschäftigt haben.
Der Projekttag „Kreuzweg“ gehört zu den Angeboten der Kirchengemeinde Dielingen für die Grundschule Haldem. Wegen der Corona-Pandemie musste er mehrere Male ausfallen. Umso größer war die Freude, dass er in diesem Jahr wieder stattfinden durfte.
Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Lea Hartmann, Malin Schäper und einigen Eltern, die sich zur Mithilfe bereit erklärt hatten, sind die Kinder schon um 8 Uhr von der Schule zum Gemeindezentrum gewandert, wo sie von Pastor Michael Beening und den mitwirkenden Eltern erwartet wurden.
Der Eingangsteil des Projekt-Vormittages beschäftigte sich mit dem Leidensweg Jesu und der Frage, warum Gott das Leiden und Sterben seines Sohnes nicht nur zugelassen, sondern sogar gewollt hat. Auf fast jede Frage des Pastors konnten die Kinder eine Antwort geben, was für die gute Vorbereitung des Themas im Religionsunterricht spricht.
Nach der Geschichte, einigen Mitmachliedern und der Frühstückspause wurden die Kinder auf drei Gruppen verteilt, in denen alle aus Naturmaterialien Kreuze und Palmwedel bastelten, bis sie schließlich in der dritten Gruppe Obstsalat schnippeln und kleine Brote backen durften, die an das letzte Abendmahl Jesu erinnerten.
„Das ist ja anstrengender als vier Stunden Unterricht und eine Stunde Sport“, bekannte eine Lehrerin zum Schluss. Aber die Anstrengungen haben sich gelohnt, was an den zufriedenen Kindergesichtern gut zu erkennen war.
Am 8. Juni findet der nächste Projekttag für die 4. Klassen zum Thema „Schöpfung“ statt.