Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Dielingen/ Haldem

Größe: 52,35 km²

Gemeindemitgliederzahl: 

Pfarrbezirk I (Dielingen): 2.045 (April 2018)
Pfarrbezirk II (Haldem): 1.231 (April 2018)

Gemeindebüro
Sekretärin: Ortrud Baltes
Koppelweg 3
32351 Stemwede
Tel.:05474/6556
Fax: 05474/912108
dielingen@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
Dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr

Kirchenmusik:

St. Marien-Kirche Dielingen
Pfr. i. R. Thomas Horst (Organist)
Henriette-Davidis-Weg 2
32351 Stemwede
Tel. (0 57 45) 22 86

Gemeindezentrum Haldem:
Beate Brandt (Organistin)
Arrenkamper Straße 4
32351 Stemwede
Tel. (0 54 74) 20 55 50

Posaunenchor:
Maren Fieseler (Chorleitung)
Krönerei 46
32351 Stemwede
Tel. (0 54 74) 17 71

E-Mail: posaunen@dielingen.de oder info@posaunenchor-dielingen.de
Homepage: www.posaunenchor-dielingen.de

Pfarrer/innen

 

Pfarrer Michael Beening
Koppelweg 1
32351 Stemwede-Dielingen
Tel.: 05474/316


Pfarrerin Sigrid Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524

Presbyterium


Vordere Reihe von links nach rechts:  Pfarrer Michael Beening, Elke Gräber, Petra Winkelmann, Ursula Schmidt, Renate Quebe, Pfarrerin Sigrid Mettenbrink. Hintere Reihe von links nach rechts: Ralf Petri, Ines Fieseler, Rüdiger Hemann, Arnold Konow, Stephan Busch

Gottesdienste:

An jedem 1. und 3. Sonntag im Monat finden die Gottesdienste jeweils um 10:00 Uhr in der St. Marien-Kirche in Dielingen statt. An jedem 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir um 10:00 Uhr im Gemeindezentrum in Stemwede-Haldem (Osterort 20) den Gottesdienst. Am 5. Sonntag im Monat laden wir ein, am Gottesdienst in einer benachbarten Kirchengemeinde der Region Stemwede (Levern, Oppenwehe oder Wehdem) teilzunehmen.

Außnahmen bilden Fest- und Jubelgottesdienste. Details können dann der aktuellen Tagespresse entnommen werden.

Karte Dielingen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Dielingen

Koppelweg 3
32351 Stemwede
Tel: 05474/6556

Gemeindezentrum Haldem

Osterort 20
32351 Stemwede
Tel: 05474/6261

Sankt Marien Kirche Dielingen

Koppelweg 3
32351 Stemwede

»Fröhliche Choräle werden fehlen«

Dielingen(WB). Mit Leichtigkeit gleiten Ernst-Friedrich Bernings Finger über die Tasten der Orgel in der St- Marien-Kirche. Als seine mehrminütige Darbietung endet, applaudieren die Gottesdienstbesucher begeistert. Nicht ohne Grund, denn es ist kein gewöhnlicher Choral, den Berning im Pfingstgottesdienst spielt: Er verabschiedet sich mit ihm von der Kirchengemeinde Dielingen.
Mehr als 50 Jahre hatte Ernst-Friedrich Berning das Ehrenamt des Organisten inne. Auch seine Erblindung im Jahr 1995 brachte ihn nicht von dieser Tätigkeit ab. Notenblätter zu den Liedern benötigt Ernst-Friedrich Berning ohnehin nicht: Er spielt alle Stücke aus dem Gedächtnis.
Die Entscheidung, sein Ehrenamt niederzulegen, trifft Berning aus gesundheitlichen Gründen.
Sichtlich bewegt vom Ausscheiden des jahrzehntelangen Organisten ist Pfarrer Michael Beening. Er richtet im Gottesdienst persönliche Worte an seinen langjährigen Freund: »Ich habe volles Verständnis für deine Entscheidung. Als du mir damals allerdings von deinem Entschluss erzählt hast, war ich sehr traurig. Mir wird es fehlen, wie du im Gottesdienst musikalisch auf meine Worte antwortest. Wie du mir mit deinen Orgelklängen immer wieder Mut gemacht hast, wenn ich vor einem Gottesdienst ganz verzagt war. Und wie du die christliche Botschaft in die Menschen hin­ein spielst.«
Ernst-Friedrich Berning zeigte sich gerührt von Beenings Worten und dankte ihm für die gemeinsame Zeit. »Eine Gemeinde sollte mehr als eine Ansammlung von Menschen sein. Sie ist vor allem eine Gemeinschaft und die habe ich hier gefunden«, sagt der Ehrenkantor.
In den 50 Jahren durfte eine Person an Ernst-Friedrich Bernings Seite niemals fehlen: Seine Ehefrau Lydia. Die studierte Musikerin hat ihren Mann stets bei den Vorbereitungen für die Gottesdienste unterstützt: »Wir haben zusammen neue Lieder eingeübt. Ernst-Friedrich muss sich die Melodie häufig anhören und gut einprägen.« Teilweise hat Lydia Berning ihrem Mann auch im Gottesdienst souffliert, wann er welche Lieder spielen muss. »Ich habe es aus Liebe zu ihm getan«, erzählt sie lächelnd.
Seine Künste an der Orgel wird Ernst-Friedrich Berning noch ab und an in Gottesdiensten zeigen, allerdings nicht mehr so regelmäßig wie vorher. Dass der Ehrenkantor immer noch viel Freude am Orgelspielen hat, macht er nach seinem mehrminütigen Abschiedsstück deutlich: »Ich hätte auch noch eine ganze Stunde weiterspielen können«, sagt er fröhlich. An die Dielinger Kirchengemeinde richtet er besondere Worte: »Ich freue mich, dass ich jeden Tag mit euch erleben darf. Gott segne euch!«
Gesanglich begleitet wurde der Gottesdienst vom Singkreis der Frauen unter der Leitung von Olga Rust. An der Orgel spielte Christoph Heuer, der Ernst-Friedrich Berning künftig ersetzen soll. Musikalisch mitgestaltet hat den Gottesdienst auch der Posaunenchor unter der Leitung von Maren Fieseler.



 

Text und Fotos: Westfalen-Blatt von Mittwoch, den 18. Mai 2016