Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Dielingen/ Haldem

Größe: 52,35 km²

Gemeindemitgliederzahl: 

Pfarrbezirk I (Dielingen): 2.045 (April 2018)
Pfarrbezirk II (Haldem): 1.231 (April 2018)

Gemeindebüro
Sekretärin: Ortrud Baltes
Koppelweg 3
32351 Stemwede
Tel.:05474/6556
Fax: 05474/912108
dielingen@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
Dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr

Kirchenmusik:

St. Marien-Kirche Dielingen
Pfr. i. R. Thomas Horst (Organist)
Henriette-Davidis-Weg 2
32351 Stemwede
Tel. (0 57 45) 22 86

Gemeindezentrum Haldem:
Beate Brandt (Organistin)
Arrenkamper Straße 4
32351 Stemwede
Tel. (0 54 74) 20 55 50

Posaunenchor:
Maren Fieseler (Chorleitung)
Krönerei 46
32351 Stemwede
Tel. (0 54 74) 17 71

E-Mail: posaunen@dielingen.de oder info@posaunenchor-dielingen.de
Homepage: www.posaunenchor-dielingen.de

Pfarrer/innen

 

Pfarrer Michael Beening
Koppelweg 1
32351 Stemwede-Dielingen
Tel.: 05474/316


Pfarrerin Sigrid Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524

Presbyterium


Vordere Reihe von links nach rechts:  Pfarrer Michael Beening, Elke Gräber, Petra Winkelmann, Ursula Schmidt, Renate Quebe, Pfarrerin Sigrid Mettenbrink. Hintere Reihe von links nach rechts: Ralf Petri, Ines Fieseler, Rüdiger Hemann, Arnold Konow, Stephan Busch

Gottesdienste:

An jedem 1. und 3. Sonntag im Monat finden die Gottesdienste jeweils um 10:00 Uhr in der St. Marien-Kirche in Dielingen statt. An jedem 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir um 10:00 Uhr im Gemeindezentrum in Stemwede-Haldem (Osterort 20) den Gottesdienst. Am 5. Sonntag im Monat laden wir ein, am Gottesdienst in einer benachbarten Kirchengemeinde der Region Stemwede (Levern, Oppenwehe oder Wehdem) teilzunehmen.

Außnahmen bilden Fest- und Jubelgottesdienste. Details können dann der aktuellen Tagespresse entnommen werden.

Karte Dielingen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Dielingen

Koppelweg 3
32351 Stemwede
Tel: 05474/6556

Gemeindezentrum Haldem

Osterort 20
32351 Stemwede
Tel: 05474/6261

Sankt Marien Kirche Dielingen

Koppelweg 3
32351 Stemwede

Er ist wahrhaftig auferstanden

Eigentlich war der Ablauf der diesjährigen Osternachtsfeier in Dielingen ein wenig anders geplant: Um 6 Uhr morgens sollte der Gottesdienst mit der Erinnerung an das Karfreitagsgeschehen und persönlich erlebte Abschiede in der Friedhofskapelle beginnen.
Danach war der Weg zum Kreuz auf dem Friedhof vorgesehen, unter dem die letzten Worte Jesu vor seinem Tode erklingen sollten. Doch diese beiden Stationen mussten wegen des starken Regens und der Kälte ausfallen.



So begann die Osternachtsfeier mit dem Einzug der St. Matthias-Bruderschaft in die St. Marien-Kirche. Vor dem Gotteshaus hatten Mitglieder des Schützenvereins Reinigen Fackeln und Feuerkörbe entzündet und schufen damit eine besondere Atmosphäre, während die Jagdhornbläser feierliche Musikstücke anstimmten. In der noch dunklen Kirche wurde die Gemeinde mit dem Gesang „Dona nobis pacem“ von den DielSingers begrüßt.



Es folgte eine Meditation über das Leben Jesu mit den Stationen Geburt, Taufe, Verrat, Gefangennahme, Kreuzigung, bevor in Lesungen und in der Predigt - die mit einem Osterwitz von Pfarrer Beening eröffnet wurde – das Ostergeschehen in den Blick genommen wurde.
Nach dem gemeinsamen Feierabendmahl, bei dem geschnittenes Brot und Kirchentagsbecher mit Traubensaft durch die Reihen gegeben wurden, zog das Osterlicht mit vielen kleinen Kerzen in das Dielinger Gotteshaus ein und ließ die Gemeinde den Sieg des Lichtes über jede Dunkelheit erleben.



Frau Christina Fischer an der Orgel, die DielSingers unter der Leitung von Frau Sabrina Stutzky und der Posaunenchor Dielingen unter der Leitung von Maren Fieseler gaben der Feier einen besonderen musikalischen Rahmen.
Im Anschluss an den Gottesdienst war die Gemeinde zum Osterfrühstück, das von der Küsterin Frau Angela Rott und Helfern mit viel Liebe vorbereitet worden war, ins Gemeindehaus „Raum für Gemeinde“ eingeladen.
Die Osternachtsfeier findet nur alle zwei Jahre in Dielingen statt und ist daher ein besonderes Gottesdiensterlebnis für all jene Christen, welche die frühe Uhrzeit nicht scheuen.