Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Rahden

Größe: 119,10 km²
Gemeindemitgliederzahl: 8991 im Dezember 2019

Gemeindebüro
Sekretärin Kerstin Wenzel / Petra Schröder / Verena Krüger
Am Kirchplatz 4
32369 Rahden
05771/3342
05771/94629
rahden@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-rahden.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro: Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr. 

 

 



 

Rahden                                 Tonnenheide
   

Altespelkamp                         Wehe

Sie erreichen uns:

Kapelle Varl – Varler Straße 26, Rahden-Varl
Kapelle Sielhorst – Höferort 1, Rahden-Sielhorst
Paul-Gerhardt-Haus, Alt-Espelkamp – Schulstraße 2, Alt-Espelkamp
Auferstehungskirche – Weher Moorort 2, Rahden-Wehe
Christuskirche – Tonnenheider Kirchweg 1, Rahden-Tonnenheide
St. Johannis-Kirche – Am Kirchplatz 1, Rahden

Gottesdienste

Rahden: Sonntag 10.00 Uhr
 Tonnenheide/Wehe: alle zwei Wochen 10. 00 Uhr
Alt-Espelkamp, Sielhorst, Varl, wechselnd Sonntags 

 Kirchenmusik

Quellmalz Thomas,
05771-8211554 
kirchenmusik@kirchengemeinde-rahden.de

Schmalgemeier Wilhelm
Kirchdamm 2
32369 Rahden

05771-1654        
w.schmalgemeier@gmx.d

Pfarrerinnen und Pfarrer 

  


Pfrin. Micaela Strunk-Rohrbeck
Pfr. Rainer Rohrbeck
Küthe 22
32369 Rahden
Tel.: 05771/2055
Fax: 05771/94518



Pfrin. Gisela Kortenbruck
Schulstr. 6
32369 Rahden
Tel.: 05771/5360




Pfr. Schulte
Gattgarten 10
32369 Rahden
Tel.: 05771/2348

Verbundpfarrer für die Region Rahden

Pfr. Dr. Roland Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524

Tageseinrichtung für Kinder
Bärenhöhle
Am Boomkamp 20
32369 Rahden

Löwenzahn
Schulstr. 4
32369 Rahden

Sonnenstrahl
Am Brullfeld 6
32369 Rahden

Jugendreferent

Oliver Nickel
CVJM-Rahden

 

Karte Rahden


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Rahden

Am Kirchplatz 4
32369 Rahden
Tel: 05771/3342

Ev. Kindergarten "Sonnenstrahl"

Am Brullfeld 6
32369 Rahden
Tel: 05771 - 2393

Ev. Kindergarten "Löwenzahn"

Schulstr. 4
32369 Rahden
Tel: 05771 - 3063

Ev. Kindergarten "Bärenhöhle"

Am Boomkamp 20
32369 Rahden
Tel: 05771 - 60634

Jesus schließt die Kinder in sein Herz

Anja Schubert

Rahden. Liebe und Fürsorge, Wertschätzung, Herzenswärme und Geborgenheit. - Dinge, die der Nachwuchs braucht, um offen, unbefangen und charakterstark aufzuwachsen und sich zu entwickeln. Die Liebe Gottes und besonders die Hinwendung Jesu zu den Kindern standen im Mittelpunkt des großen jährlichen Gemeinschaftsgottesdienstes aller evangelischen Kindergärten aus Rahden und den Ortschaften in der Rahdener St.-Johannis-Kirche. Kindergartenseelsorger Roland Mettenbrink freute sich über das volle Gotteshaus. Denn zahlreich füllten die Mädchen und Jungen der Kindergärten Bärenhöhle, Sonnenstrahl, Löwenzahn und der Einrichtung aus Pr. Ströhen mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern, Paten und Erzieherinnen die Kirche mit jeder Menge Leben.

„Wie Jesus Christus schließen auch Eltern ihre Kinder in ihr Herz, umarmen sie und lassen sie bedingungslos ihre Liebe spüren“, so der Pfarrer in seiner Predigt. Jesu habe zu seiner Zeit Wert darauf gelegt, dass die Kinder jederzeit zu ihm kommen konnten und sein Geschenk der Liebe und Zuwendung ohne Vorbehalt annahmen. In einem kurzen Anspiel stellten einige Kinder mit dem Blick in einen Spiegel heraus, was sie an sich selbst toll und liebenswert finden. Im Altarraum entdeckte der Nachwuchs zudem einen „Überraschungsgast“. Denn Pfarrer Mettenbrink hatte eine hölzerne Jesus-Statue, die seit Ende vergangenen Jahres in der Pr. Ströher Immanuelkirche beheimatet ist, mitgebracht. „Sowie Jesus Euch liebt und umarmt dürft auch ihr Jesus umarmen“, so der Pfarrer. Diese Chance, die Holzfigur, die nur paar Köpfe größer war als sie selbst, in den Arm zu nehmen, ließen sich einige Kinder nicht entgehen. Barbara Schmidt an Orgel und Klavier und nicht zuletzt die Kinder selbst wirkten mit Bewegungsliedern an dem sehr musikalischen Gottesdienst mit und erhielten anerkennenden Applaus. Mit zwei Taufen wurden zudem junge Erdenbürger in die Rahdener Kirchengemeinde aufgenommen.



Die Kinder aller Einrichtungen beeindruckten im Altarraum mit einem gemeinsamen Lied. Foto: Anja Schubert


Jesus umarmen – das konnten die Kindergartenkinder mittels der lebensgroßen Holzstatue, die im Altarraum Quartier bezogen hatte. Foto: Anja Schubert


Vor einem Spiegel erläuterten einige Kinder, was sie an sich schätzen. Foto: Anja Schubert