Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Preußisch Ströhen

Größe: 35,50 km²
Gemeindemitgliederzahl: 1646 (Juni 2016)


Kirche Pr. Ströhen

 

 Lesung in der Kirche             Nordpunkt

Gemeindebüro
Sekretärin Astrid Gartzke
Ströher Allee 20
32369 Rahden
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524
prstroehen@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr und Freitag von 15.00 - 17.00 Uhr.

Gottesdienst:
Sonntag 10.00 Uhr

Kirchenmusik

Schmidt Barbara, Thiedemanns Damm 1  0170-2309440    barni59@yahoo.de
Bollhorst Michael, Moororter Str. 31, 32369 Rahden, 05776-9512, mi-bollhorst@t-online.de


Pfarrer

Pfr. Dr. Roland Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524


Presbyterium Preußisch Ströhen(v.l.) Christian Kammeier, Detlef Tacke, Hermann Lohmeier, Antje Langhorst, Wilhelm Sander, Frank Titkemeier, Bettina Meerhoff, Simone Bollhorst, Pfr. Roland Mettenbrink

Tageseinrichtung für Kinder
Pr. Ströhen
Ströher Allee 22
32369 Rahden

ein Friedhof in kirchlicher Trägerschaft

Karte Pr. Ströhen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Pr. Ströhen

Ströher Allee 20
32369 Rahden
Tel: 05776/463

Ev. Kindergarten "Pr. Ströhen"

Pr. Ströher Allee 22
32369 Rahden
Tel: 05776 - 626

Wenn bunte Lampions leuchten…“

Wenn bunte Lampions leuchten…“


Eltern bastelten im Pr. Ströher Kindergarten Laternen für den heutigen Umzug durch den Ort DK 5.11.09


PR. STRÖHEN (Art) „Martinisingen ist zwar offiziell erst am 10. November, aber schon jetzt haben bunte Laternen in den Kindergärten Hochkonjunktur. Während die ersten Umzüge schon stattgefunden haben, wird in anderen Kindertageseinrichtungen noch fleißig an den farbenfrohen Lampions gebastelt.
Mehr als 50 sind es allein im evangelischen Kindergarten Pr. Ströhen, die die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern an den zurückliegenden drei Nachmittagen gefertigt haben. „Wir haben uns für ein ganz einfaches Modell entschieden, das die Kinder individuell gestalten können“, sagte Erzieherin Tina Möhle.
Wenn die Kleinen dann wollten. Denn während einige Kinder wie Maik, Deborah und Finn-Luca ihren Müttern ausdauernd unter die Arme griffen, zog es andere nach kurzer Zeit in die Bauecke, ins Bällebad und zu den übrigen verlockenden Ablenkungen, in deren Genuss sie eigentlich tagtäglich kommen. In den „kreativen Schaffenspausen“ der Kinder widmeten sich die Mütter dem Zuschnitt von Ton- und Transparentpapier.
Bei der individuellen Gestaltung waren die Jungen und Mädchen jedoch alle wieder zur Stelle. Denn das Hantieren mit Klebstoff und das Aufkleben der bunten Papierschnitzel hatte für alle einen besonderen Reiz. So entstanden viele liebevoll gestaltete Unikate, mal mit Bäumen und bunten Blättern, mal schlichtweg mit bunten Farbtupfern auf dem transparenten Untergrund. Echte Kerzen, sicher befestigt, versteht sich, verleihen den Laternen „echte Martinsstimmung“.
„Mit brennenden Kerzen ist der Umzug am schönsten“, weiß Tina Möhle aus ihrer langjährigen Kindergartenerfahrung. „Die Kinder sind sehr vorsichtig.“ In all den Jahren hat sie erst eine Laterne in Flammen aufgehen sehen. Schnell ein Laternenstock noch am Kupferdrahtbügel befestigt – dann waren die kleinen Kunstwerke fertig. Doch was wäre ein Laternenumzug ohne Martinslieder?
Auch die haben die Kinder in den vergangenen Tagen geübt. Neben dem traditionellen „Ich geh mit meiner Laterne“ sind insbesondere „Milli und Molli“ sowie „Wir gehen heut mit Laternen durch den Ort“ bei den Kindern angesagt. Jetzt warten sie darauf, dass es heute Abend dunkel wird. Denn dann beginnt in Pr. Ströhen um 17.30 Uhr das Laternenfest. Mit musikalischer Unterstützung akkordeonspielender Mütter wird sich der Zug durch das Dorf schlängeln und den Abend bei Punsch und Keksen im Kindergarten ausklingen lassen.
Maik, Vitali und Finn-Luca bastelten mit ihren Müttern Frieda Bakin und Jasmin Peine im Pr. Ströher Kindergarten Laternen für den heutigen Martinsumzug.