Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Preußisch Ströhen

Größe: 35,50 km²
Gemeindemitgliederzahl: 1646 (Juni 2016)


Kirche Pr. Ströhen

 

 Lesung in der Kirche             Nordpunkt

Gemeindebüro
Sekretärin Astrid Gartzke
Ströher Allee 20
32369 Rahden
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524
prstroehen@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr und Freitag von 15.00 - 17.00 Uhr.

Gottesdienst:
Sonntag 10.00 Uhr

Kirchenmusik

Schmidt Barbara, Thiedemanns Damm 1  0170-2309440    barni59@yahoo.de
Bollhorst Michael, Moororter Str. 31, 32369 Rahden, 05776-9512, mi-bollhorst@t-online.de


Pfarrer

Pfr. Dr. Roland Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524


Presbyterium Preußisch Ströhen(v.l.) Christian Kammeier, Detlef Tacke, Hermann Lohmeier, Antje Langhorst, Wilhelm Sander, Frank Titkemeier, Bettina Meerhoff, Simone Bollhorst, Pfr. Roland Mettenbrink

Tageseinrichtung für Kinder
Pr. Ströhen
Ströher Allee 22
32369 Rahden

ein Friedhof in kirchlicher Trägerschaft

Karte Pr. Ströhen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Pr. Ströhen

Ströher Allee 20
32369 Rahden
Tel: 05776/463

Ev. Kindergarten "Pr. Ströhen"

Pr. Ströher Allee 22
32369 Rahden
Tel: 05776 - 626

Pr. Ströhen




„Wunder geschehen“: Mehr als 20 Kinder um Initiator Sven Borcherding versetzten die Besucher des weihnachtlichen Konzertgottesdienstes in der Pr. Ströher Immanuelkirche ins Träumen. Foto: Anja Schubert

Stimmungsvoll mit neuen Akzenten – Adventskonzertgottesdienst in Pr. Ströhen bot erneut ein besonderes Gemeinschaftserlebnis

Anja Schubert

Pr. Ströhen. Mehr als 20 kleine rote Zipfelmützenträger sorgten am Sonntagnachmittag für einen entzückenden Anblick – und mit dem auf Weihnachten umgeschriebenen Nena-Song „Wunder geschehen“ für berührenden Gesang. Spätestens als die Mädchen und Jungen, mit Teelichtern bewaffnet, in die verdunkelte Immanuelkirche Einzug hielten, machte sich auch beim letzten Gottesdienstbesucher weihnachtliche Vorfreude breit. Das Projekt von „Solo-Act“-Motor Sven Borcherding war ein gelungenes Highlight.
Gewohnt weihnachtlich gestaltete sich der musikalische Adventsreigen am zweiten Advent in Pr. Ströhen. Nach dem Erfolg des Vorjahres bereits zum zweiten Mal als Konzertgottesdienst gestaltet, glänzte die stimmungsvolle Zusammenkunft einmal mehr mit neuen Höhepunkten.
Das Großaufgebot aller Pr. Ströher Chöre und Musikgruppen unter Gesamtleitung von Leta Henderson hatte musikalisch einiges vorzuweisen. Das junge Flötenquartett entlockte seinen Instrumenten zu einem Stück von Vivaldi weiche, sanfte Klänge. Solistin Petra Reinking erntete für ihr „All I want for Christmas“ ebensoviel Beifall wie das Gesangsprojekt Solo-Act für „War is over“ und das eigens für den Gottesdienst initiierte Kinderprojekt. Incredible hatten neben „God rest you merry, gentleman“ mit „Witte Wiehnacht“ auch plattdeutsches Liedgut im Gepäck. Gewohnt stimmgewaltig und gefühlvoll, mit Songs wie „This litte light“ und „I believe, die zum Mitsingen und Mitwippen verleiteten begeisterte der Gospelchor „Amani“. Zarttonig zeigten sich die Flötenkinder von Monika Bollhorst mit „Kling Glöckchen“ und bildeten einen schönen Kontrast. Voluminös erfüllte der Posaunenchor das Gotteshaus mit seinen Klängen. Die liturgische Gestaltung ließ Pfarrer Roland Mettenbrink als ruhende Pole in das Klangerlebnis einfließen.
Auch für die Gemeinde hielt der Konzertgottesdienst traditionelles Weihnachtsliedgut wie „Hört der Engel helle Lieder“ und Macht hoch die Tür bereit. Doch einem zusätzlichen Mitsingen oder –summen zu den Beiträgen der Hauptakteure konnten sich viele Besucher nicht erwehren. Der große „Sternengesang“, zugleich Motto der christlichen Adventszusammenkunft, bildete einen weiteren Höhepunkt, denn alle Chöre und Instrumentalisten gestalteten die kleine Kantate gemeinsam. Das an den Konzertgottesdienst anschließende Kirchencafé sorgte wieder einmal für einen geselligen Ausklang des Nachmittages.