Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Preußisch Ströhen

Größe: 35,50 km²
Gemeindemitgliederzahl: 1646 (Juni 2016)


Kirche Pr. Ströhen

 

 Lesung in der Kirche             Nordpunkt

Gemeindebüro
Sekretärin Astrid Gartzke
Ströher Allee 20
32369 Rahden
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524
prstroehen@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr und Freitag von 15.00 - 17.00 Uhr.

Gottesdienst:
Sonntag 10.00 Uhr

Kirchenmusik

Schmidt Barbara, Thiedemanns Damm 1  0170-2309440    barni59@yahoo.de
Bollhorst Michael, Moororter Str. 31, 32369 Rahden, 05776-9512, mi-bollhorst@t-online.de


Pfarrer

Pfr. Dr. Roland Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden-Pr. Ströhen
Tel.: 05776/463
Fax: 05776/1524


Presbyterium Preußisch Ströhen(v.l.) Christian Kammeier, Detlef Tacke, Hermann Lohmeier, Antje Langhorst, Wilhelm Sander, Frank Titkemeier, Bettina Meerhoff, Simone Bollhorst, Pfr. Roland Mettenbrink

Tageseinrichtung für Kinder
Pr. Ströhen
Ströher Allee 22
32369 Rahden

ein Friedhof in kirchlicher Trägerschaft

Karte Pr. Ströhen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Pr. Ströhen

Ströher Allee 20
32369 Rahden
Tel: 05776/463

Ev. Kindergarten "Pr. Ströhen"

Pr. Ströher Allee 22
32369 Rahden
Tel: 05776 - 626

Faszination Gospel: 130 Sängerinnen und Sänger proben in Pr. Ströhen

Text und Fotos von Anja Schubert

Pr. Ströhen. Mal spritzig und fröhlich, mal besinnlich und gefühlstief, mitreißend und voller Lebensfreude. Das ist Gospel. Eine Musikrichtung, die sich immer mehr zu einem Trend entwickelt, um christliche Botschaften zu verkünden und jedem Menschen, gleich ob alt oder jung, eine Möglichkeit bietet, die Freude am Singen in der Gemeinschaft auszuleben.

Seit gestern Abend gehen rund 130 Sängerinnen und Sänger der Faszination Gospel bei einem Workshop mit Micha Keding im Pr. Ströher Gemeindehaus nach. „Wir sind von dem Interesse, das das Angebot weckte, überwältigt“, so Simone Bollhorst vom Pr. Ströher Gospelchor „Amani“, der den Vollblutmusiker und Workshop-Profi an die Landesgrenze holte. Eigentlich habe man die Teilnehmerzahl auf 100 Akteure begrenzen wollen. „Jetzt sind es sogar 130.“ So darf beim abschließenden Gospel-Konzertgottesdienst am Sonntag um 17 Uhr in der Immanuelkirche ein gewaltiges Klang- und Gemeinschaftserlebnis erwartet werden.

Workshopleiter Keding ist diplomierter Jazzmusiker und freischaffend als Jazz- und Kirchenmusiker, Komponist und Arrangeur tätig, spielt in mehreren Bands und arbeitet als Chorleiter von Jazz-Pop- und Gospelchören. Begleitet wird er von Hilmar Kettwig am Piano und Stimmbildnerin Marion Gutzeit, die vielen noch auch Uwe Müllers „Aschenbrödel“-Musical und dem „Ein-Weihnachtstraum-Ensemble“ bekannt sein dürfte. Bereits vor sechs Jahren, als beim Kreiskirchentag die große „Nacht der Gemeinden“ von einem 350-köpfigen Gospelchor begleitet wurde, probten Männer und Frauen, Jugendliche und Kinder mit Micha Keding für den unvergesslichen Auftritt in der Lübbecker Kreissporthalle. „Viele Chormitglieder von damals lassen sich auch den Workshop an diesem Wochenende nicht entgehen“, so Bollhorst weiter. „Wir haben eine Beteiligung aus dem ganzen Umland und darüber hinaus, sogar aus Ostfriesland haben sich Teilnehmer angemeldet.“ Teilweise hätten sich ganze Chöre angemeldet. „Aufgrund der Anmeldeflut kamen wir um eine Warteliste nicht herum.“

Auch Mitglieder des „Amani“-Chores, der sich 2012 gründete, nahmen schon an verschiedenen Keding-Workshops teil. „Angesteckt von der Freude, der Gemeinschaft und dem Spaß am Singen hatten wir die Idee, in Pr. Ströhen auch einmal so ein Wochenende zu veranstalten. Bis das ganze stand, mussten im Vorfeld viele Fäden gezogen werden“, verheimlicht Bollhorst nicht, wie viel Arbeit hinter solch einem Großprojekt steckt.

Alle Interessierten, die sich gefühlstief und pulsierend auf die Pfade Gottes begeben möchten, sind zum großen Abschluss-Konzertgottesdienst am Sonntag, 5. Februar um 17 Uhr in die Pr. Ströher Immanuelkirche herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.


Schon beim XXL-Gospelworkshop zum Kreiskirchentag 2011 in Lübbecke wusste Micha Keding (r.) Akteure und Publikum mitzureißen. Foto: Anja Schubert