Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke
  • Presbyterium: v.l.n.r. Renate Schillak, Christiane Lohmeyer (stellv.Vorsitzende), Inge Dennenmoser, Heinirch Nunnenkamp, Karin Rieke, Ewald Schwenzfeger, Gudrun Scholle (Kirchmeisterin) und Antje Tittmann. Vositzende Pfrn. Antje Kastens (feht leider auf dem Foto)
  • Der Altarraum in Pr. Oldendorf
  • Gospelwettbewerb in Pr. Oldendorf

Karte Pr. Oldendorf


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Pr. Oldendorf

Spiegelstraße 1b
32361 Pr. Oldendorf
Tel: 05742/5929

Ev. Kindertageseinrichtung "Baum des Lebens"

Schulstraße 23
32361 Preußisch Oldendorf - Getmold
Tel: 05742 - 2780

Ev. Kindergarten "Wunderwelt"

Spiegelstr. 4
32361 Pr. Oldendorf
Tel: 05742 - 2819

Ansprechpartner

Gemeindebüro Pr. Oldendorf
Pfarrer Michael Weber

Steine voller Leben

Kirche feiert Jubiläum / Gewinnerinnen des Malwettbewerbs beschenkt




VON SIGRID DITTMANN

Pr. Oldendorf. Kreativität und Ideen waren gefragt, als die Kinder der Pr. Oldendorfer Kindergärten „Gänseblümchen“ und „Max und Moritz“ aufgefordert waren, die Kirche zu malen. „ Die Bilder waren alle wunderschön“, sagt Pastor Christoph Kriebel, „es war sehr schwer, die schönsten auszusuchen.“

Die Bilder von Marie Pratsch und Greta Harmuth wurden letztlich für die Plakate und Flyer zum 500. Geburtstag der Kirche ausgewählt. „ Es ist natürlich für die Kinder etwas Besonderes, dass ihre Bilder nun überall zu sehen sind.“ Pastor Kriebel freute sich mit den beiden und überreichte ihnen als Gewinnerinnen des Malwettbewerbes ein Geschenk. Sie erhielten einen kleinen Engel und das Buch „ Beiträge zur Geschichte und Ausstattung der St. Dionysius Kirche von Pr. Oldendorf“, geschrieben von Pastor Karrasch.

Dank sprach Kriebel sowohl Hans-Joachim Karrasch wie auch Richard Zacharia aus, der die Flyer und Plakate entworfen hat. Sie haben im Vorfeld dazu beigetragen, dass das bevorstehende Festjahr zum Erfolg wird.

Zwölf Monate lang soll gefeiert werden, in jedem Monat 2010 sollen Festveranstaltungen stattfinden. Ein Flyer informiert ausführlich über die Termine. Das Motto lautet: „Steine voller Leben“. Gottes Wort soll den Mittelpunkt des Festes bilden

Die Kinder des Kinderchores brachten die Wünsche für das bevorstehende Jubiläum mit ihren Liedern „ Brücken bauen“ und „Licht der Liebe“ auf den Punkt. Leider war ihre Chorleiterin Gudrun Strenger kurz vor dem Gottesdienst erkrankt, Pastor Kriebel sprang als Dirigent ein. An der Orgel begleitete Gertrud Küpper aus Bad Holzhausen.

Traumhaft schön war es für die Gottesdienstbesucher, als sie von den Katechumenen, die sich mit Fackeln auf dem schneebedeckten Kirchplatz aufgestellt hatten, in das neue Jahr verabschiedet wurden.
Künstlerisch: Marie Pratsch und Greta Harmuth malten die Bilder für die Plakate, von den Pastor Kriebel eins zeigt.

© 2010 Neue WestfälischeZeitung für den Altkreis Lübbecke, Montag 04. Januar 2010



Kirche läutet Jubeljahr 2010 ein
Gotteshaus wird 500 Jahre alt - Kinder gestalten Plakate und Handzettel

Von Cornelia Müller
Preußisch Oldendorf (WB). »500 Jahre St. Dionysius - Steine voller Leben. Unter diesem Motto wollen wir zwölf Monate lang feiern, und zwar nicht die Mauern, die toten Steine, sondern die lebendige Güte Gottes.« Mit diesen Worten begrüßte Pastor Christoph Kriebel zum neuen Jahr die Gemeinde in der St.-Dionysius-Kirche.

Der festliche Neujahrsgottesdienst läutete ein ereignisreiches Jubiläumsjahr in der evangelischen Kirchengemeinde von Preußisch Oldendorf ein. Denn das links oberhalb des Nordeingangs in Stein gemeißelte Datum verrät es: Im Jahr 1510 wurde das Gotteshaus im Herzen von Preußisch Oldendorf eingeweiht - oder wenigstens dessen Mittelschiff und nördliches Seitenschiff, denn das südliche Seitenschiff wurde erst im vergangen Jahrhundert angebaut. Das runde Jubiläum solle in der Kirchengemeinde mit zahlreichen Veranstaltungen gebührend gefeiert werden, kündigte Pastor Kriebel an. In seiner Predigt über die Jahreslosung »Euer Herz erschrecke nicht, glaubt an Gott und glaubt an mich!« (Joh. 14,1) erinnerte er aber auch daran, worum es vor allem geht: »Wir in der Gemeinde freuen uns auf ein Festjahr, wir freuen uns aufs Feiern. Aber wir fragen uns auch, ob dieses Feiern dazu beiträgt, mehr Menschen zu Gott zu bringen. Ich wünsche uns, dass im Festjahr das Wort Gottes in unseren Häusern und Familien wieder mehr in den Mittelpunkt rückt.«
Im Rahmen des Neujahrsgottesdienstes wurden auch die beiden Siegerinnen des Malwettbewerbs der beiden evangelischen Kindergärten geehrt: Marie Pratsch (Kita Wunderwelt ) und Greta Harmuth (Kita Baum des Lebens) hatten die beiden Kirchen-Bilder gemalt, die nun die Plakate und Programmflyer zum Jubiläumsjahr zieren. Zum Dank dafür erhielten sie nicht nur einen donnernden Applaus der versammelten Kirchgänger, sondern auch einen kleinen Engel aus Ton von Pastor Kriebel. Zwei weitere Engel gab es für Pastor Hans-Joachim Karrasch, den Autor des Buches »Beiträge zur Geschichte und Ausstattung der St.-Dionysius-Kirche von Preußisch Oldendorf«, und für Richard Zacharia, der die Plakate und Handzettel gestaltet hatte. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Organistin Gertrud Küpper, die kurzfristig für die erkrankte Kirchenmusikerin Gudrun Strenger eingesprungen war, und vom Kinder-Projektchor. »Plötzlich ohne die gewohnte Dirigentin und ohne Begleitung singen zu müssen, das ist nicht so einfach. Ich bin stolz auf Euch«, lobte Pastor Kriebel die Kinder. Zum Ende des Gottesdienstes geleiteten Katechumenen die Gemeinde mit Fackeln aus der Kirche und sorgten für einen stimmungsvollen Ausklang.
Die nächste Veranstaltung zum Jubiläumsjahr wird am Mittwoch, 20. Januar, um 19.30 Uhr stattfinden. Dann wird Pfarrer Axel Kühner im Gemeindehaus einen Vortrag über »Gemeinde im Aufbruch« halten.
WBArtikel vom 04.01.2010