Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Börninghausen

Größe: 11,06 km²
Gemeindemitgliederzahl: 1326 im Dezember 2022

Gemeindebüro: 

Frau Haake
An der Kirche 11
32361 Pr. Oldendorf
Tel.: 05742/2303
Fax: 05742/920770
boerninghausen@kirchenkreis-luebbecke.de

Unsere Homepage: www.evangelisch-am-limberg.de

Kirchliche Nachrichten für den Zeitraum vom 04.04.-02.05.2024 im PDF-Format

Wir sind für Sie da:

Am Montag, Mittwoch und Freitag ist das Pfarrbüro jeweils von 9 bis 12 Uhr für Publikumsverkehr geöffnet (Tel. 05742/2303).

Unsere Gottesdienste: 

10.00 Uhr, 1.+3. Sonntag in Börninghausen, 2+4. Sonntag in Bad Holzhausen, 5. Sonntag in beiden Gemeinden,
3. Samstag in Bad Holzhausen und 4. Samstag in Börninghausen, 18.00 Uhr.

Kirchenmusik:

Organistin:
N.N.

Posaunenchor:
Henrik Menzel 

Kontakt bitte über das Gemeindebüro. 

Unser Pfarrerin: 

Pfr.in Hilke Vollert
Pfarrstr. 3
32361 Pr. Oldendorf
Tel.: 05742/2366
Fax: 05742/920270
E-Mail: hilke.vollert@kirchenkreis-luebbecke.de

Unser Presbyterium: 


Silke Bekemeier, Mathias Böhme, Michael Greve, Tanja Jungemeier, Mira Löber, Wilhelm Meyer, Tanja Struß und Dagmar Brinkmeier.

Tageseinrichtung für Kinder:

keine

Friedhöfe: 


ein Friedhof in Börninghausen

Karte Börninghausen


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Börninghausen

An der Kirche 11
32361 Pr. Oldendorf
Tel: 05742/2303

Abschied



Cornelia Müller WB 20.12.2016
Börninghausen (cm). Der Organist Paul Knizewski verlässt die Kirchengemeinde Börninghausen. Im Abendgottesdienst am Samstag saß er zum letzten Mal auf der Orgelbank der St.-Ulricus-Kirche.
»Ich habe eine neue Stelle direkt vor meiner Haustür in Herringhausen gefunden, zu der auch die Leitung eines Posaunenchors gehört«, sagte Knizewski, der in Herford Kirchenmusik studiert. Deshalb habe er sich entschieden, seine Stelle in Börninghausen aufzugeben. Fast vier Jahre lang war Knizewski Organist an der St.-Ulricus-Kirche, zunächst mit einer halben, später mit einer vollen Stelle. »Ich bin gern hier gewesen«, sagte Knizewski. »Besonders gefallen haben mir die Gottesdienste und der Mut, Neues anzupacken und nicht nur an den alten Melodien festzuhalten. Vor allem die Abendgottesdienste fand ich immer super.«
Von der Kirchengemeinde Börninghausen wurde er mit sehr herzlichen Worten verabschiedet. »Du hast einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Gottesdienste so lebendig waren. Du konntest alles: improvisieren, mit Kindern musizieren – du hast eine große Zukunft vor dir. Wir werden das auf jeden Fall weiter verfolgen und werden bestimmt noch von dir hören«, bedankte sich Pfarrerin Hilke Vollert im Namen des Presbyteriums und wünschte ihm für seinen Weg alles Gute. WB 20.12