Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Alswede

Größe: 39,65 km²
Gemeindemitgliederzahl: 3162 im Dezember 2020

Gemeindebüro
Sekretärin Stephanie Riechmann
Hedemer Str. 69
32312 Lübbecke
Tel.: 05743/1330
Fax: 05743/737
alswede@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten

Mo-Mi, Fr. 8:00 Uhr -11:00 Uhr und Do.: 16:30 Uhr - 18:30 Uhr.


Kirche Alswede


Gemeindezentrum Gestringen,

Trinitatis-Kirche Gestringen
Lehmkuhle 33
32339 Espelkamp

Kirchenmusiker:

Henrik Langelahn
Im Alten Stift 5
32351 Stemwede
Telefon: 05745-920789
E-Mail: HenrikLangelahn@web.de

Gottesdienst:

Sonntags um 10 Uhr

Pfarrerin: 


Pfarrerin Karin Röthemeyer
Harlinghauser Kirchweg 4, 32361 Pr. Oldendorf
Telefon: 05742 – 22 45
Karin.Roethemeyer@kk-ekvw.de

Presbyterium: 

Martin Lückermann, Wilhelm Schnelle, Andre Isbrandt, Ulrike Höppner, Iris Nolte-Giersdorff, Susanne Kuhlmann und Marlies Meier

Tageseinrichtung für Kinder:

"Kunterbunt" in Fiestel
Ringstr. 16
32339 Espelkamp

Nähere Informationen siehe hier

Friedhof: 

einen Friedhof in Alswede

Karte Alswede


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Alswede

Hedemer Str. 69
32312 Lübbecke
Tel: 05743/1330

St. Andreas Kirche

Hedemer Straße 69
32312 Lübbecke

Musikalischer Ohrenschmaus im Gottesdienst

Christine Scheele

Ein großer „Ohrenschmaus“ war im Gottesdienst in Alswede zu hören. Posaunen- und Gemeindechor feierten gemeinsam Jubiläum und boten den Gemeindegliedern viele Köstlichkeiten musikalischer Leckereien. War zum einen vom Suchen und Finden die Rede, so auf der anderen Seite von der bewegenden Bedeutung der Musik. Man spürt, dass Hendrik Langelahn „seine“ Mitspieler und Mitsänger mitnimmt in ein musikalisches Abenteuer, dem sie gerne folgen und in das die Gemeinde freudig einsteigt. Langelahn gelingt es mit seinen Chören, die Vielfalt musikalischer Stimmungen mitzuteilen. Mals frisch, mal nachdenklich, mal leicht, mal schwer, mal tief, mal leichtsinnig. Pfarrer Klaus Dieter Obach schlug den Bogen und betonte die Bedeutung von Musik als Ausdruck des Menschseins. „Haben Sie auch „Lieblingsstücke“?, fragte der feinsinnige Theologe in die Runde und erinnerte daran, wie oft Musik begegnet, die zu einem Ohrwurm wird. Man verbindet sie mit Situationen in seinen Leben, und dann ist man mit der Musik verbunden. „Musik bringt die Seele in Fluss.“, sagte Obach, „und wir spüren sie körperlich. Sie ist gute Gabe Gottes und unterstützt dasjenige, was uns lebendig macht.“ Im Gottesdienste waren immer Stücke aus bekannten Filmen zu hören. Besonders eindrücklich waren die aus dem Film „Die Kinder des Herrn Mathieu“. Der Film zeigt in wunderbarer Weise, wie Jugendliche auf die erfüllenden Kraft der Musik reagieren und sich zu einer Gemeinschaft entwickeln. Aber auch das Stück „Fly away“ aus dem Film „Wie im Himmel“ berührte die Gottesdienstbesuchenden. Und nicht zuletzt bot Musik aus „Herr der Ringe“ ein Feuerwerk der Gefühle. Die Gemeinde konnte sich erfreuen an dem leichten Tiefsinn bzw. tiefen Leichtsinn, der das Gotteshaus erfüllte. Bläser aus Pr. Oldendorf unterstützten das musikalische Fest. Im Anschluss überreichten Mitglieder der Chöre Langelahn Geschenke als Dank für seine überzeugende Arbeit.