Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Alswede

Größe: 39,65 km²
Gemeindemitgliederzahl: 3162 im Dezember 2020

Gemeindebüro
Sekretärin Stephanie Riechmann
Hedemer Str. 69
32312 Lübbecke
Tel.: 05743/1330
Fax: 05743/737
alswede@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten

Mo-Mi, Fr. 8:00 Uhr -11:00 Uhr und Do.: 16:30 Uhr - 18:30 Uhr.


Kirche Alswede


Gemeindezentrum Gestringen,

Trinitatis-Kirche Gestringen
Lehmkuhle 33
32339 Espelkamp

Kirchenmusiker:

Henrik Langelahn
Im Alten Stift 5
32351 Stemwede
Telefon: 05745-920789
E-Mail: HenrikLangelahn@web.de

Gottesdienst:

Sonntags um 10 Uhr

Pfarrer: 


Pfarrerin Karin Röthemeyer
Harlinghauser Kirchweg 4, 32361 Pr. Oldendorf
Telefon: 05742 – 22 45
Karin.Roethemeyer@kk-ekvw.de

Presbyterium: 

Martin Lückermann, Wilhelm Schnelle, Andre Isbrandt, Ulrike Höppner, Iris Nolte-Giersdorff, Susanne Kuhlmann und Anita Schlüter.

Tageseinrichtung für Kinder:

"Kunterbunt" in Fiestel
Ringstr. 16
32339 Espelkamp

Nähere Informationen siehe hier

Friedhof: 

einen Friedhof in Alswede

Karte Alswede


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Alswede

Hedemer Str. 69
32312 Lübbecke
Tel: 05743/1330

St. Andreas Kirche

Hedemer Straße 69
32312 Lübbecke

„Bitte keine Posaunen, Herr Pastor. Die gehen so ans Herz.

Christine Scheele

Pfarrer Klaus Dieter Obach erzählte diese Geschichte. Wer das Konzert hörte, konnte dies bestätigen. Die Bläser gingen ans Herz. In geistlichen und adventlichen Klängen zeigten die 8 Musikerinnen und Musiker aus der Nähe von Bremen ihr Können in eindrücklicher Weise. Jeder Ton saß und ergab einen vielstimmigen Klang. Reinhard Gramm, Leiter des Chores, Landesposaunenwart und Komponist, entlockte dem Ensemble viele schöne Töne. Beeindruckend war die Vielfalt der Stimmungen, die die Stücke anstießen. Ob bei dem bekannten „Joy to the world“ in der Fassung von Gramm oder in verschiedenen Stücken die Neufassungen gregorianischer Klänge - immer wieder faszinierte Gramm durch zurückhaltender Modernität und Tiefe. Manchmal war es ganz still, manchmal leuchtete ein jazziger Groove durch die Alsweder Andreaskirche. Neben Gramm zeigte auch Henrik Langelahn sein Können auf der Orgel. Seine Improvisationen auf der Orgel führten in lebendige Stille, auch wenn man manchmal den Eindruck hatte, die Kirche befinde sich auf einer Kirmes. Pfarrer Klaus Dieter Obach berührte durch meditative Worte. Ein großes Highlight war „Böhmische Weihnacht“. Es war getragen und dann ganz flott und zeigte ganz viel Seele. Wie Obach sagte: „ Der Posaunenklang macht etwas mit dem Herz. Es schlägt anders.“ - vielleicht leichter, sanfter und liebevoller.