Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Nettelstedt

Größe:  km²
Gemeindemitgliederzahl:  1704 (Juni 2016)

Gemeindebüro
Frau Annette Depping
Am Kindergarten 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/6202
Fax: 05741/6204

nettelstedt@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Dienstag, Donnerstag + Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr,  Mittwoch: 16.00 -18.30 Uhr

Gottesdienst : Sonntag 9.30 Uhr

 


Kirche in Nettelstedt

Kirchenmusik:
Horst Helmich - Kantor
Liga Kravale-Michelsohn - Chor Ouerbeet

Pfarrerin:

Britta Mailänder, Kirchstr. 2, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/2349870, E-Mail: britta.mailaender@t-online.de


Jürgen Giszas, Gustavstr. 29, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/809990, Fax: 05741/909976, E-Mail: juergen.giszas@kirchenkreis-luebbecke.de

Presbyterium:

 


vlnr:
Susanne Öwermann-Röding, Sandra Weber, Kerstin Rabe, Wilfried Röwekamp, Helga Lömker, Herbert Steinmeier, Sascha Wegener, Pfarrerin Britta Mailänder

Tageseinrichtung für Kinder
Ev. Kindergarten „Wannewupp“ in Nettelstedt
Am Kindergarten 5
32312 Lübbecke
Ev. Kindergarten Wannewupp, Leitung: Christina Nieschalk, Am Kindergarten 5, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/6656, E-Mail: kiga.wannewupp@kirchenkreis-luebbecke.de

 

ein Friedhof in Nettelstedt

Karte Nettelstedt


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nettelstedt

Kirchstrasse 2
32312 Lübbecke
Tel: 05741/6202

Ev. Kindergarten „Wannewupp“

Am Kindergarten 5
32312 Lübbecke - Nettelstedt
Tel: 05741 - 6656

Nettelstedt



„Herzlich Willkommen zu Hause.“, mit diesen Worten begrüßte Britta Mailänder die Gottesdienstgemeinde im umgebauten Gemeindezentrum. Der Gottesdienstraum war bis auf die erste Reihe gefüllt. Engagierte Nettelstedter haben gewerkelt, eingeräumt und letzte „Hürden“ beiseite geschafft, damit der erste Gottesdienst in schöner Atmosphäre stattfinden konnte.



Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen offene Türen und offene Herzen, wie geschaffen für diesen besonderen ersten Gottesdienst im neuen Gemeindezentrum. Eindringlich ermunterte die engagierte Theologin ihre Gemeinde, dieses Haus nun mit Leben zu füllen. Im Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst blieben viele Gemeindeglieder, um die Räume anzuschauen und begegneten sich in offener Herzlichkeit. Die Räume wirken einladend, hell und freundlich. Auch wenn die offizielle Einweihung erst im kommenden Jahr stattfinden wird, die Nettelstedter Gemeinde hat jetzt wieder ein zu Hause und wird es nutzen. Der Umbau wurde durch viele helfende Hände möglich. Kirchmeister Wilfrid Röwekamp legte sich ganz besonders ins Zeug. „Wir haben bis zum letzten Augenblick gearbeitet. Die Bauabnahme war Freitagmittag.“, erklärte der engagierte Presbyter. So manche Hürde habe man nehmen müssen, und manches sei eine große Herausforderung gewesen, erklärte Röwekamp. Pfarrerin Britta Mailänder freute sich über das neue Haus und hofft, dass sich das Haus ganz schnell mit Leben füllt. Leider seien die Umbauten teurer geworden als geplant. „Darum sind wir auch weiterhin auf Spenden angewiesen.“, sagte Mailänder und zeigte auf den Spendenkasten im Flur des Zentrums.