Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Nettelstedt

 Gemeindemitgliederzahl:  1612 im Dezember 2019

Gemeindebüro
Frau Annette Depping
Am Kindergarten 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/6202
Fax: 05741/6204

nettelstedt@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Dienstag, Donnerstag + Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr,  Mittwoch: 16.00 -18.30 Uhr

Gottesdienst : Sonntag 10.30 Uhr und einmal im Monat Abendgottesdienst um 18.00 Uhr
Januar 2020: siehe hier

Unsere Kirche:

 


Außenansicht der Gabriel-Kirche


Innenansicht der Gabriel-Kirche

Kirchenmusik:

Liga Kravale-Michelsohn
Sascha Wegener

Pfarrerin und Pfarrer:

Britta Mailänder, Kirchstr. 2, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/2349870, E-Mail: britta.mailaender@t-online.de


Jürgen Giszas, Gustavstr. 29, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/809990, Fax: 05741/909976, E-Mail: juergen.giszas@kirchenkreis-luebbecke.de

Presbyterium:

 


Susanne Öwermann-Röding, Helga Lömker, Sören Lorenzen, Alexandra Fischer

Tageseinrichtung für Kinder
Ev. Kindergarten „Wannewupp“ in Nettelstedt
Am Kindergarten 5
32312 Lübbecke

Frau Regina Schewe
Tel. 05741/6656
E-Mail: kiga.wannewupp@kirchenkreis-luebbecke.de

ein Friedhof in Nettelstedt

Karte Nettelstedt


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nettelstedt

Kirchstrasse 2
32312 Lübbecke
Tel: 05741/6202

Ev. Kindergarten „Wannewupp“

Am Kindergarten 5
32312 Lübbecke - Nettelstedt
Tel: 05741 - 6656

Entspannungstag mit Sabine Ehrenberg in Nettelstedt



Kann ich nicht, gibt’s nicht!

Wer den Raum im Nettelstedter Gemeindehaus betritt, spürt sogleich eine entspannte aber auch konzentrierte Atmosphäre. Bei ruhiger Flötenmusik, mit Kerzen arbeiten die Teilenehmenden des Kurses an „ihrem“ Bild. Die Bilder sind alle schön.Sabine Ehrenberg ist sich sicher: Jeder ist kreativ. Bei einem solchen Entspannungstag wird der Zugang zu der eigenen Kreativität möglich.



Darum: Kann ich  nicht, gibt`s nicht. Die Teilnehmenden stammen aus Nettelstedt, Gehlebeck, Lübbecke und Espelkamp und alle erleben diesen Tag als wohltuend. Inge Arning aus Nettelstedt malt schon seit zehn Jahren. „Als ich in Rente ging, habe ich mich dazu entschlossen.“Dennoch ist malen mit Acrylfarbe neu für sie. „Es ist auch sehr schön, in der Gruppe zu malen“. Das bestätigen die Teilnehmenden. Ob Blumen, Bambus, Schiffe, Glas, ein Gesicht oder Engel.



Alle Bilder sind das Ergebnis wohltuender Entspannung. „Wir beginnen mit Phantasiereise und Atemübungen,“erklärt Sabine Ehrenberg den Ablauf eines solchen Tages. „Es geht um Aufatmen, sich selbst Wahrnehmen. Gedanken kommen- was beschwert, wird weg gepustet. Dann wird am Tee geschnuppert, auch das eine Wahrnehmungsübung. In der Phantasiereise wird die eigene Kreativität vertieft. Im Anschluss daran drücken sich die Teilnehmenden mit Formen und Farben aus. Ich sage dan der Stelle immer: „Ihr müsst kein schönes Bild malen, sondern das ausdrücken, was in Euch ist. Erst danach suchen sie sich ein Motiv aus, das sie auf der Leinwand malen wollen und ich zeige ihnen, wie das geht.“ Zwischendurch werden immer wieder Pausen gemacht, Tee getrunken, etwas gegessen. Es entstehen ganz unterschiedliche Bilder, Sabine Ehrenberg gibt Tipps, wie es praktisch geht und die Teilnehmenden gehen mit einem schönen Bild nach Hause.



Diese Entspannungstage gibt es in vielen Gemeinden des Kirchenkreises. Dieser Tag wurde gemeinsam organisiert mit Kulturplus, der Plattform des Kirchenkreises für Kultur unter der Leitung von Pfarrer Jürgen Giszas.