Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Lübbecke

Größe: 17,22 km²
Gemeindemitgliederzahl: 7482 (Juni 2016)




Sekretärin Frau Andrea Berger




Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5552
Fax: 05741/805689
luebbecke@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-luebbecke.de

Gemeindebüro:

Öffnungszeiten
Montag:         10 Uhr - 12 Uhr
Dienstag:       13 Uhr  - 17.30 Uhr
Mittwoch/
Donnerstag    10 Uhr - 12 Uhr
                       14 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag            10 Uhr - 12 Uhr

Kirchenmusik:

Kreiskantor Heinz-Hermannn Grube:



KMD Kantor Heinz-Hermann Grube
Pfarrstraße 3
32312 Lübbecke
05741/230030
hhgrube@kirchengemeinde-luebbecke.de

Liste aller Kirchenmusiker/innen: «hier«

Salvesen Erik, Beethovenstr. 16, LK, 05741-2728915  erik.salvesen@web.de
Wischmeyer Claus, Rahdener Str. 90, LK, 05741-297 037   Fam.Wischmeyer@t-online.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte «hier«.



St. Andreas, Lübbecke


Thomasgemeindehaus Lübbecke

Gottesdienste
St. Andreas Sonntag 10.00 Uhr
Thomasgemeindehaus 10.30 Uhr

PfarrerIn/Pfarrer

Pfr. Eberhard Helling
Lessingstr. 7
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5255

 

 
Pfrin. Sabine Heinrich
Mozartstr. 20
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/8232

 

Pfr. Eckhard Struckmeier
Pfarrstr. 1
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/7693

Presbyterium


o Reihe v.l.: Eckhard Struckmeier, Eberhard Helling, Andreas Unverfärth, Dr. Peter Groß, Eyke Blöbaum 
u. Reihe: v.l.: Ina Härtel, Ulrike Salge, Helga Hanke, Gisela Hilgart, Dr. Ulrike Schäfer, Sabine Heinrich
es fehlen: Susanne Grau, Inge Hölscher, Britta Wagner

Tageseinrichtung für Kinder
Beethovenstr.
Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke

Regenbogen
Lessingstraße 10
31212 Lübbecke

Schatzinsel
Wittekindstraße 17
32312 Lübbecke

Friedhöfe in kommunaler Trägerschaft

Karte Lübbecke


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lübbecke

Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5552

Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Ökumene

Festkomitee mit nachhaltiger Wirkung

 Von links: Pfarrer Eberhard Helling (Ev.-Luth. Kirchengemeinde), Hiltrud Wolff, Peter Jahnz, Steph Jenner (Methodist Church, Dorchester), Pastor Matthias Klauke (Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Baptist), Dr. Ulrike Schäfer, Hermann Niederbremer.


Ökumenischer Arbeitskreis feiert 40-jähriges Bestehen


Von Cornelia Müller

Knapp 40 Jahre sind inzwischen vergangen: Am 9. Oktober 1974 traf sich in Lübbecke erstmals eine Gruppe evangelischer und katholischer Christen, um gemeinsam ein „Komitee für die Vorbereitung kirchlicher Veranstaltungen bei der 1200-Jahr-Feier der Stadt Lübbecke“ zu gründen. Aus diesem Komitee entwickelte sich 1976 der „ökumenische Arbeitskreis“. Er besteht bis heute. Regelmäßig kommen hier Mitglieder der katholischen und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde zusammen, um den Kontakt zwischen ihren Gemeinden zu vertiefen und sich über aktuelle theologische Themen auszutauschen.
Sein 40-jähriges Jubiläum beging der Ökumenekreis jetzt mit einem festlichen Gottesdienst. Mitgewirkt haben der Chor Laudate, der Bläserkreis und Mitglieder des ökumenischen Arbeitskreises. Die Predigt hielten Pastor Matthias Klauke (Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist) und Pfarrer Eberhard Helling (Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde).
Sie erinnerten daran, dass der ökumenische Gedanke in den 1970er Jahren – als Folge des Zweiten Vatikanischen Konzils – eine Blütezeit erlebt habe. Sie fragten aber auch: „Was haben wir seither erreicht?“ Vieles, was Anfang des 20. Jahrhunderts noch undenkbar gewesen sei, sei zwar inzwischen selbstverständlich. Nach wie vor gebe es jedoch keine institutionelle Einheit. Vielmehr sei die Einheit der Christen, wie sie in Eph 4,5 mit „ein Herr, ein Glaube, eine Taufe“ beschrieben werde, eine unsichtbare Einheit. Vor allem in konfessionsverschiedenen („konfessionsverbindenden“) Ehen werde sie jedoch täglich gelebt. Hier werde besonders anschaulich, was Ökumene ausmacht: Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrzunehmen und die Identität des anderen genauso zu respektieren wie die eigene.
Im Anschluss an den Gottesdienst fand im Thomasgemeindehaus ein kleiner Empfang statt. Dabei kamen einige Zeitzeugen zu Wort, die den ökumenischen Arbeitskreis in den vergangenen Jahren begleitet haben, darunter die beiden ehemaligen Lübbecker Pfarrer Peter Jahnz und Hermann Niederbremer. Auch Gäste aus der Partnerstadt Dorchester nahmen am Gottesdienst und am Empfang teil und schilderten ihre Erfahrungen mit der Ökumene.