Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Lübbecke

Größe: 17,22 km²
Gemeindemitgliederzahl: 7482 (Juni 2016)




Sekretärin Frau Andrea Berger




Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5552
Fax: 05741/805689
luebbecke@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-luebbecke.de

Gemeindebüro:

Öffnungszeiten
Montag:         10 Uhr - 12 Uhr
Dienstag:       13 Uhr  - 17.30 Uhr
Mittwoch/
Donnerstag    10 Uhr - 12 Uhr
                       14 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag            10 Uhr - 12 Uhr

Kirchenmusik:

Kreiskantor Heinz-Hermannn Grube:



KMD Kantor Heinz-Hermann Grube
Pfarrstraße 3
32312 Lübbecke
05741/230030
hhgrube@kirchengemeinde-luebbecke.de

Liste aller Kirchenmusiker/innen: «hier«

Salvesen Erik, Beethovenstr. 16, LK, 05741-2728915  erik.salvesen@web.de
Wischmeyer Claus, Rahdener Str. 90, LK, 05741-297 037   Fam.Wischmeyer@t-online.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte «hier«.



St. Andreas, Lübbecke


Thomasgemeindehaus Lübbecke

Gottesdienste
St. Andreas Sonntag 10.00 Uhr
Thomasgemeindehaus 10.30 Uhr

PfarrerIn/Pfarrer

Pfr. Eberhard Helling
Lessingstr. 7
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5255

 

 
Pfrin. Sabine Heinrich
Mozartstr. 20
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/8232

 

Pfr. Eckhard Struckmeier
Pfarrstr. 1
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/7693

Presbyterium


o Reihe v.l.: Eckhard Struckmeier, Eberhard Helling, Andreas Unverfärth, Dr. Peter Groß, Eyke Blöbaum 
u. Reihe: v.l.: Ina Härtel, Ulrike Salge, Helga Hanke, Gisela Hilgart, Dr. Ulrike Schäfer, Sabine Heinrich
es fehlen: Susanne Grau, Inge Hölscher, Britta Wagner

Tageseinrichtung für Kinder
Beethovenstr.
Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke

Regenbogen
Lessingstraße 10
31212 Lübbecke

Schatzinsel
Wittekindstraße 17
32312 Lübbecke

Friedhöfe in kommunaler Trägerschaft

Karte Lübbecke


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lübbecke

Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5552

Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Neujahrsempfang in St. Andreas

Ökumene als Chance



Neujahrsempfang der evangelischen Kirchengemeinde - Herausforderungen warten

Lübbecke (im). Das Jahr 2013 hat für die evangelische Kirchengemeinde in Lübbecke mit Musik und nachdenklichen Worten begonnen. Zahlreiche Gäste strömten nach dem Gottesdienst ins Andreas-Gemeindehaus zum traditionellen Neujahrsempfang.
Pfarrerin Sabine Heinrich freute sich über die vielen Besucher, die gemeinsam mit ihr das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren ließen und einen Ausblick auf das neue wagten. »Wir stehen vor großen Herausforderungen«, sagte die Pfarrerin und betonte, wie wichtig es sei, neue Wege zu gehen und neue Konzepte auszuprobieren. Auch Bürgermeister Eckhard Witte griff die Themen Veränderungen und Herausforderungen in seinen Grußworten auf. »Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir«, zitierte der Bürgermeister die Jahreslosung 2013.
Das Jahr 2012 sei ein schwieriges Jahr für die politische Gemeinde in Lübbecke gewesen und wenn der Bürgermeister auf 2013 schaut, dann wird es seiner Meinung nach nicht viel besser: »Wir stehen vor großen Herausforderungen, wie der Frage nach geeigneten Partnern für die Stadtwerke, der Entwicklung der Grundschulen und dem demographischen Wandel.« Im politischen Tagesgeschäft sei es nicht immer einfach, Kompromisse zu finden: »Dabei schaue ich manchmal neidisch auf unsere Kirchengemeinden, die erfolgreich zusammen arbeiten.«
Die evangelische Kirchengemeinde in Lübbecke arbeitet zusammen mit der katholischen Gemeinde, deren Mitglieder auch beim Neujahrsempfang im Andreas-Gemeindehaus anwesend waren. »Mittlerweile sind unsere vielen gemeinsamen Projekte und Gottesdienste schon selbstverständlich«, freute sich Sabine Heinrich. Andreas Oelschläger, Pfarrgemeinderatsvorsitzender der katholischen Kirchengemeinde, berichtete über das Jahr 2012 aus der Sicht seiner Gemeinde. »Wir hatten kein einfaches Jahr und müssen nun schauen, dass wir nach vorne blicken und auch neue Akzente in der Ökumene setzen.« Dabei betonte Oelschläger auch, wie wichtig die gemeinsame Arbeit der Kirchen sei. Auch der neue Pfarrer der katholischen Gemeinde, Markus Röttger, stellte sich den Anwesenden kurz vor. »Durch unseren Glauben können wir die neuen Herausforderungen, die vor uns liegen, gut bewerkstelligen«, sagte Röttger und beteuerte, dass er die Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde tatkräftig unterstützen werde.
Zwischendurch gab es aber auch musikalische Genüsse von den beiden Organisten Heinz-Hermann Grube und Simon Obermeier. Am Klavier spielten die beiden kurze Walzer und andere Stücke. Sabine Heinrich betonte am Ende, wie wichtig die Zusammenarbeit mit den anderen Ortsgemeinden in Lübbecke sei. »Wir haben früher schon sehr eng mit den anderen Ortsgemeinden gearbeitet, aber in den vergangenen Jahren wurde die Zusammenarbeit immer weiter intensiviert.«
Neben gemeinsamen Andachten, Fahrradtouren oder dem musikalischen Adventskalender seien auch gemeinsame Gottesdienste und andere regionale Projekte wichtige Bestandteile der gemeinsamen Arbeit. Auch wolle man 2013 die Karwoche gemeinsam gestalten. Und neben den heimischen Partnern sollen auch die Partnerschaften im Ausland gepflegt werden.
WB Artikel vom 03.01.2013

„Wir brauchen mehr Miteinander“
Neujahrsgottesdienst und Empfang im St. Andreas-Gemeindehaus Lübbecke

VON SIGRID DITTMANN

Lübbecke. Posaunenklänge luden in der St. Andreas-Kirche zum Neujahrsgottesdienst der Ev. Kirchengemeinde Lübbecke ein. Gut besucht war dieser erste Gottesdienst des Jahres auch diesmal wieder. Der Kirchenchor unter Leitung von Heinz-Hermann Grube stimmte die Besucher auf das vor ihnen liegende Jahr ein.

Anschließend traf man sich mit geladenen Gästen zum Neujahrsempfang im Gemeindehaus. Auch hier gab es sehr gute musikalische Unterhaltung. Der Posaunenchor trat noch einmal auf und die Pianisten Simon Obermeier und Heinz-Hermann Grube spielten vierhändig Walzermelodien von Brahms.
Bürgermeister Eckhard Witte sprach einige Worte zum Jahresbeginn. Er hofft auf gute gemeinsame Arbeit zwischen Stadt und Kirche.
„Ich freue mich, dass auch viele Gäste aus der katholischen Gemeinde unserer Einladung gefolgt sind“, begrüßte Pastorin Sabine Heinrich die Besucher. Sie berichtete aus der gemeinsamen ökumenischen Arbeit des vergangen Jahres.
„Wir müssen neue Wege gehen, im November startete ein neues Team unter Leitung von Markus Röttger, wir brauchen mehr Miteinander“, sagte der neu gewählte Pfarrgemeindevorsitzende der katholischen Kirche in Lübbecke, Andreas Oelschläger.
Auch die neu gewählte Vorsitzende des Lübbecker CVJM, Friederike Hoffmeier, hat für das neue Jahr große Pläne. Es beginnt mit der Weihnachtsbaumaktion am 12. Januar und dem Winterabend im Feuerschein am 10. Februar.
Über die Fusionierung der vier Kirchengemeinden sprach dann Sabine Heinrich. „Regionale regelmäßige Dienstbesprechungen der Pfarrer aus den vier Gemeinden sind ein guter Anfang“, meinte sie. Auch ein Treffen der Presbyter gehörte zum Neuanfang, ebenso wie die gemeinsame Ausrichtung der Karwoche und weitere Aktivitäten.
Heinz-Hermann Grube plant im November ein musikalisches Requiem. Es soll in Bayeux und in Lübbecke aufgeführt werden.
Zum Abschluss wurde noch ein Kirchenlied gemeinsam gesungen: „Vertraut den neuen Wegen“.NW 3.1.