Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Lübbecke

Größe: 17,22 km²
Gemeindemitgliederzahl: 7482 (Juni 2016)




Sekretärin Frau Andrea Berger




Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5552
Fax: 05741/805689
luebbecke@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-luebbecke.de

Gemeindebüro:

Öffnungszeiten

Montag: 10 – 12 Uhr
Dienstag:10 – 12 Uhr und 14 – 16.30 Uhr
Mittwoch:13 – 17.30 Uhr                 
Donnerstag: 10 – 12 Uhr und 14 – 16.30 Uhr                               
Freitag: 10 – 12 Uhr           

Kirchenmusik:

Kreiskantor Heinz-Hermannn Grube:



KMD Kantor Heinz-Hermann Grube
Pfarrstraße 3
32312 Lübbecke
05741/230030
hhgrube@kirchengemeinde-luebbecke.de



Salvesen Erik, Beethovenstr. 16, LK, 05741-2728915  erik.salvesen@web.de
Wischmeyer Claus, Rahdener Str. 90, LK, 05741-297 037   Fam.Wischmeyer@t-online.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte «hier«.



St. Andreas, Lübbecke


Thomasgemeindehaus Lübbecke

Gottesdienste
St. Andreas Sonntag 10.00 Uhr
Thomasgemeindehaus 10.30 Uhr

PfarrerIn/Pfarrer

Pfr. Eberhard Helling
Lessingstr. 7
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5255

 

 
Pfrin. Sabine Heinrich
Mozartstr. 20
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/8232

 

Pfr. Eckhard Struckmeier
Pfarrstr. 1
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/7693

Presbyterium


o Reihe v.l.: Eckhard Struckmeier, Eberhard Helling, Andreas Unverfärth, Dr. Peter Groß, Eyke Blöbaum 
u. Reihe: v.l.: Ina Härtel, Ulrike Salge, Helga Hanke, Gisela Hilgart, Dr. Ulrike Schäfer, Sabine Heinrich
es fehlen: Susanne Grau, Inge Hölscher, Britta Wagner

Tageseinrichtung für Kinder
Beethovenstr.
Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke

Regenbogen
Lessingstraße 10
31212 Lübbecke

Schatzinsel
Wittekindstraße 17
32312 Lübbecke

Friedhöfe in kommunaler Trägerschaft

Karte Lübbecke


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lübbecke

Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5552

Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Thomas Gemeindehaus

Alsweder Straße 38
32312 Lübbecke

Friedhof

Am Friedhof
32312 Lübbecke

Andreas Gemeindehaus

Am Markt 23
32312 Lübbecke

Ev. Kirche St. Andreas

Am Markt 22
32312 Lübbecke

Erste Seniorenmesse in Lübbecke im Gemeindehaus von St.-Andreas

Imme Lohmeyer-Lorek

Der Herbst des Lebens kann auch bunt sein. Davon überzeugten sich jetzt die zahlreich erschienenen älteren Menschen, die die erste Lübbecker Seniorenmesse im Gemeindehaus von St.-Andreas unter dem Motto "Fit fürs Alter" besuchten. Dass auch die Damenbekleidung für diese Generation schick sein kann, bewies die Modenschau der Firma Oldemeier aus Nettelstedt. Farbenfrohe Pullover, elegante Blusen und Blazer und Mäntel zum Wohlfühlen fanden im Publikum große Resonanz. Michaela Busche führte durch das Programm und pries tragbare Mode für „die reifere Jugend“ an, wie sie mit einem Augenzwinkern bemerkte. Gesunde Ernährung spielt natürlich auch im Alter eine wichtige Rolle. Diplom-Ökotrofologin Eva Maria Meier referierte über dieses Thema und betonte, wie wichtig es sei, Vitaminmangel vorzubeugen und ausreichend zu trinken. Ihr Rat war es, bei Leitungswasser zu bleiben, das in unserer Region für seine hohe Qualität bekannt sei.

„Wir wollen mit dieser Messe den Senioren etwas für alle Sinne bieten und sie auf das Alter vorbereiten“, so erste Vorsitzende des Seniorenbeirates Heidemarie Weitkamp, die Ideengeberin und Organisatorin der Veranstaltung ist. Eineinhalb Jahre Planung seien erforderlich gewesen, um ein solches Event auf die Beine zu stellen. „Aber es hat sich gelohnt. Die Veranstaltung war durchweg gut besucht“, freute sich Weitkamp. Wichtig sei es, dass ältere Menschen Hilfsangebote gebündelt bekämen, wie es im Gemeindehaus von St.-Andreas der Fall war.

„Ich bin sehr angetan von der Vielfältigkeit der Angebote und habe mich über unterschiedliche Pflegemaßnahmen stationär und ambulant erkundigt“ erzählte Besucherin Ursula Albrecht-Koch aus Lübbecke. Auch sei es hilfreich gewesen, die eigene Fitness überprüfen zu lassen in den Bereichen Laufen und Heben. Um die Mobilität im Alter zu sichern, gab es vor dem Gemeindehaus Angebote der Firma Zweirad-Center Dorn über Pedelecs und E-Bikes. Besucherin Anneliese Burkhardt probierte gerade eines der Modelle aus. "Es ist toll, was auf dieser Messe alles geboten wird", schwärmte sie. Die insgesamt 25 Aussteller aus der Region hingegen waren überwältigt von dem Besucherandrang. "Mit so vielen Besuchern hatten wir nicht gerechnet", war die einstimmige Antwort.

Etwas Feierliches bekam die Messe durch die musikalische Umrahmung. Zur Eröffnung spielte der Posaunenchor an St-Andreas, die Seniorenchöre unter Leitung von Heinz-Hermann Grube besiegelten das Ende der Veranstaltung. Und auch der Chor der Brücke trug zum Gelingen der Veranstaltung wesentlich bei. Information über wichtige Themen wie Sicherheit und Mobilität im Alter konnten die Gäste den Fachvorträgen entnehmen (Vortrag "Sicherheit im Alltag" von der Polizei) oder an den Ständen erfragen.

Die letzte Lebenszeit kann bekanntlich schwer sein. Das Hospiz Veritas gab darüber Aufklärung oder auch die Parisozial. Dort haben an Demenz erkrankte Gäste aus der Tagespflege mit dem Personal Kekse gebacken, die es auf der Messe zu verkosten gab. Auch die ambulante Hospizarbeit, die Angehörige unterstützt, wenn Patienten zu Hause sterben wollen, wird zunehmend wichtiger.

Die "Pflegerat-Apotheke" war auf der Messe durch die Stern-Apotheke vertreten. Inhaberin Friederike Schuster stand Besuchern mit Rat und Tat zur Seite und stellte darüber hinaus die Versorgung mit Medikamenten und Hilfsmitteln für den häuslichen Bedarf sicher. Und wer aus der älteren Generation noch mal richtig etwas erleben wollte, hatte die Wahl zwischen Theater und Reisen. Barbara Ramroth-Bode vom Kulturring Lübbecke informierte interessierte Gäste über das Angebot an Theater und Kleinkunst in der Stadthalle und im Alten Amtsgericht (Saison beginnt im Oktober). Über Reisen für Senioren mit begleitender Unterstützung berieten Mitarbeiter der Diakonie.

Bei der Seniorenmesse wird es sicherlich eine Wiederholung geben, so Weitkamp. Denn der Bedarf an seniorengerechten Angeboten wird aufgrund des demographischen Wandels in den kommenden Jahren noch zunehmen.


Von lässig bis elegant: Michaela Busche (hinten links) stellte die neue Herbstmode der Firma Oldemeier aus Nettelstedt vor.


Besucher informieren sich bei der Polizei über diverse Hilfsmittel, hier über einen Rollstuhl.


Die Firma Zweirad-Center Dorn zeigte ein großes Angebot an Pedelecs und E-Bikes vor dem Gemeindehaus.