Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Lübbecke

Größe: 17,22 km²
Gemeindemitgliederzahl: 7482 (Juni 2016)




Sekretärin Frau Andrea Berger




Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5552
Fax: 05741/805689
luebbecke@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-luebbecke.de

Gemeindebüro:

Öffnungszeiten
Montag:         10 Uhr - 12 Uhr
Dienstag:       13 Uhr  - 17.30 Uhr
Mittwoch/
Donnerstag    10 Uhr - 12 Uhr
                       14 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag            10 Uhr - 12 Uhr

Kirchenmusik:

Kreiskantor Heinz-Hermannn Grube:



KMD Kantor Heinz-Hermann Grube
Pfarrstraße 3
32312 Lübbecke
05741/230030
hhgrube@kirchengemeinde-luebbecke.de

Liste aller Kirchenmusiker/innen: «hier«

Salvesen Erik, Beethovenstr. 16, LK, 05741-2728915  erik.salvesen@web.de
Wischmeyer Claus, Rahdener Str. 90, LK, 05741-297 037   Fam.Wischmeyer@t-online.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte «hier«.



St. Andreas, Lübbecke


Thomasgemeindehaus Lübbecke

Gottesdienste
St. Andreas Sonntag 10.00 Uhr
Thomasgemeindehaus 10.30 Uhr

PfarrerIn/Pfarrer

Pfr. Eberhard Helling
Lessingstr. 7
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5255

 

 
Pfrin. Sabine Heinrich
Mozartstr. 20
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/8232

 

Pfr. Eckhard Struckmeier
Pfarrstr. 1
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/7693

Presbyterium


o Reihe v.l.: Eckhard Struckmeier, Eberhard Helling, Andreas Unverfärth, Dr. Peter Groß, Eyke Blöbaum 
u. Reihe: v.l.: Ina Härtel, Ulrike Salge, Helga Hanke, Gisela Hilgart, Dr. Ulrike Schäfer, Sabine Heinrich
es fehlen: Susanne Grau, Inge Hölscher, Britta Wagner

Tageseinrichtung für Kinder
Beethovenstr.
Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke

Regenbogen
Lessingstraße 10
31212 Lübbecke

Schatzinsel
Wittekindstraße 17
32312 Lübbecke

Friedhöfe in kommunaler Trägerschaft

Karte Lübbecke


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lübbecke

Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5552

Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Die Kirchengemeinden der Region spendeten 1000 Euro für den Sinnengarten



Hier entsteht der Sinnengarten. Der erste Spatenstich kann bald beginnen. v.l. Kerstin Rößler, Hans- Joachim Schmidt, Volkhard Mengel, Christopher Zahn, Jens Kuhlmann, ( Kg.Gehlenbeck), Achim Holtmann, Sonja Siebeking, Eyke Blöbaum (Kg. Lübbecke), Willi Weller, Horst Niedermeier(Kg. Blasheim), Reinhold Weber, Siegfried Schulze(Kg. Gehlenbeck), Wolfgang Janetzki(Kg. Blasheim), Wilfried Röwekamp(Kg. Nettelstedt), Dirk Ortmann, Achim Steinmeier.

Sehr herzlich begrüßt wurden die Vertreter der Kirchengemeinden in der Region Lübbecke beim Wittekindshof Am Zollamt. Sie übergaben 1000 Euro für einen Sinnengarten. „Der erste Spatenstich kann beginnen, sobald es richtig Frühling geworden ist,“ sagte Kerstin Rößler, die das Projekt „Sinnengarten“ betreut. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich über den Besuch. Heimbewohner Hans Joachim Schmidt sprach seinen herzlichen Dank in einem Grußwort aus und überraschte die Gäste mit einem Frühlingsgruß. Nach einer Begehung wurde zum Abendbrot eingeladen. Angeregt war der Garten, in dem man „Mit allen Sinnen geniessen“ soll, so der Mitarbeiter des Wittekindhofes Achim Steinmeyer, durch einen blinden Bewohner, der sich einen solchen Garten immer gewünscht habe. „Er ist leider verstorben, aber durch die Unterstützung der Angehörigen ist der Plan bei uns immer konkreter geworden, und wir konnten viele für dieses Projekt begeistern,“ sagte Rößler. Neben den Rotariern und Schülern des Wittekindgymnasiums und den Kirchengemeinden Nettelstedt, Gehlenbeck, Lübbecke und Blasheim hätten viele diesen Garten unterstützt, der nun für die Bewohner des Hauses geschaffen wird. Es sei sehr schön, wenn Menschen mit Einschränkungen, sich selbst und die Umwelt besonders erleben könnten. Was man nicht sehen kann, könne man riechen, fühlen und schmecken. Dies werde durch den Sinnengarten möglich. Kirchmeister Wilfried Röwekamp bedankte sich für die freundliche Begrüßung und wünschte dem Projekt gutes Gelingen. Die herzliche Atmosphäre lud zum angeregten Austausch. Es war eine schöne Begegnung, in der auch die Spender beschenkt wurden.