Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Lübbecke

Größe: 17,22 km²
Gemeindemitgliederzahl: 7482 (Juni 2016)




Sekretärin Frau Andrea Berger




Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5552
Fax: 05741/805689
luebbecke@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-luebbecke.de

Gemeindebüro:

Öffnungszeiten

Montag: 10 – 12 Uhr
Dienstag:10 – 12 Uhr und 14 – 16.30 Uhr
Mittwoch:13 – 17.30 Uhr                 
Donnerstag: 10 – 12 Uhr und 14 – 16.30 Uhr                               
Freitag: 10 – 12 Uhr           

Kirchenmusik:

Kreiskantor Heinz-Hermannn Grube:



KMD Kantor Heinz-Hermann Grube
Pfarrstraße 3
32312 Lübbecke
05741/230030
hhgrube@kirchengemeinde-luebbecke.de



Salvesen Erik, Beethovenstr. 16, LK, 05741-2728915  erik.salvesen@web.de
Wischmeyer Claus, Rahdener Str. 90, LK, 05741-297 037   Fam.Wischmeyer@t-online.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte «hier«.



St. Andreas, Lübbecke


Thomasgemeindehaus Lübbecke

Gottesdienste
St. Andreas Sonntag 10.00 Uhr
Thomasgemeindehaus 10.30 Uhr

PfarrerIn/Pfarrer

Pfr. Eberhard Helling
Lessingstr. 7
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5255

 

 
Pfrin. Sabine Heinrich
Mozartstr. 20
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/8232

 

Pfr. Eckhard Struckmeier
Pfarrstr. 1
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/7693

Presbyterium


o Reihe v.l.: Eckhard Struckmeier, Eberhard Helling, Andreas Unverfärth, Dr. Peter Groß, Eyke Blöbaum 
u. Reihe: v.l.: Ina Härtel, Ulrike Salge, Helga Hanke, Gisela Hilgart, Dr. Ulrike Schäfer, Sabine Heinrich
es fehlen: Susanne Grau, Inge Hölscher, Britta Wagner

Tageseinrichtung für Kinder
Beethovenstr.
Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke

Regenbogen
Lessingstraße 10
31212 Lübbecke

Schatzinsel
Wittekindstraße 17
32312 Lübbecke

Friedhöfe in kommunaler Trägerschaft

Karte Lübbecke


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lübbecke

Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5552

Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Thomas Gemeindehaus

Alsweder Straße 38
32312 Lübbecke

Friedhof

Am Friedhof
32312 Lübbecke

Andreas Gemeindehaus

Am Markt 23
32312 Lübbecke

Ev. Kirche St. Andreas

Am Markt 22
32312 Lübbecke

Der beste Chor ist wirklich gut

Westfalen-Blatt, Eva Rahe

Lübbecke(WB). Wenn der Resonanzraum ein Kirchenschiff ist, dann müssen Töne präzise sitzen. Für einen Chor, der kürzlich als der beste in Deutschland geadelt wurde, sollte das kein Problem sein. War es auch nicht. Für das »Pop-Up«-Ensemble aus Detmold war der Klangraum der St.-Andreaskirche wie gemacht.

Mühelos sang sich der Studentenchor der Hochschule Detmold in die Herzen des Publikums. Mit Stücken wie »Sing to the Moon« von Laura Mvula oder »Get Lucky« von Daft Punk stellten die Sängerinnen und Sänger Jazzstandards und Popvarianten vor. Nicht einmal vor Folklore schreckten sie zurück.

Bei den ersten leisen Tönen schwummerte das Publikum sanft hinweg, als wäre da Mozarts »Kleine Nachtmusik« zu hören. Die Gefahr, völlig wegzudämmern, war allerdings gering, denn nach jedem Stück wurde der Applaus lauter. Da wurde mit den Füßen auf den Kirchenboden gestampft.

Jedes Lied wurde von Chorleiterin Anna Kohler oder Sängern angekündigt. Es gab kleine Geschichten und kurze Einführungen. Zwar ging es bei der Liedauswahl hauptsächlich um das Thema Liebe, aber hier und da kamen auch mal Ausreißer, wie das Lied »Hymne of Acxiom«, eine Konsumkritik. Zum Hintergrund: Axciom ist eine Firma aus dem Sillicon Valley, die Software für Social Media wie Facebook, Google und Co. herstellt.

Der Bruch zum nächsten Lied konnte nicht größer sein. Das Popensemble schloss mit dem Volkslied »Wenn ich ein Vöglein wär« an. So unterschiedlich die Themen auch waren, so fand der Chor doch einen Kontext: »Durch Social-Media können wir allen Menschen ganz nah sein. Aber trotzdem ist es nicht das Gleiche, als wenn wir vor einem geliebten Menschen stehen«, erklärte eine Studentin.

Zurück zur Liebe: Von ersten Gefühlen (»I’ve never been in love before«) bis zu schmerzhaften Erfahrungen (»Down by the river«) reichte die Auswahl. Eines der Glanzlichter des Abends war das Stück »Woods«. Der Refrain, »I’m up in the Woods, I’m down on my mind« gewann immer mehr an Kraft. Als drei Sopran-Stimmen von der Kanzel aus in den Gesang einstiegen, war ein Meisterwerk gelungen. Wer das Glück hatte, vorne zu sitzen, konnte den Gesang von allen Seiten genießen.

Nachdem das Publikum nach der ersten Zugabe (»Get Lucky«) nicht locker ließ, sangen die Studentinnen und Studenten das Stück gleich noch ein Mal.

Die Lieder, Töne, Melodien und der Gesamteindruck dieses Chores können kaum in Worten oder Bildern festgehalten werden. Und auch eine CD hilft nicht. Jeder sollte das Glück haben, diesen Chor live zu erleben. Die Veranstalter, der Jazzclub Lübbecke und der Evangelische Kirchenkreis mit Unterstützung der Kirchengemeinde Lübbecke hatten ein besonders gutes Gespür bewiesen. Martin Medzech, der zweite Vorsitzende des Jazzclubs war mehr als zufrieden. »Der Abend war der Knaller.«

Quelle: Westfalen-Blatt vom 08. März 2019, Eva Rahe 

------------

Artikel aus der "Neuen Westfälischen"