Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Lübbecke

Größe: 17,22 km²
Gemeindemitgliederzahl: 7482 (Juni 2016)




Sekretärin Frau Andrea Berger




Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5552
Fax: 05741/805689
luebbecke@kirchenkreis-luebbecke.de
http://www.kirchengemeinde-luebbecke.de

Gemeindebüro:

Öffnungszeiten
Montag:         10 Uhr - 12 Uhr
Dienstag:       13 Uhr  - 17.30 Uhr
Mittwoch/
Donnerstag    10 Uhr - 12 Uhr
                       14 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag            10 Uhr - 12 Uhr

Kirchenmusik:

Kreiskantor Heinz-Hermannn Grube:



KMD Kantor Heinz-Hermann Grube
Pfarrstraße 3
32312 Lübbecke
05741/230030
hhgrube@kirchengemeinde-luebbecke.de

Liste aller Kirchenmusiker/innen: «hier«

Salvesen Erik, Beethovenstr. 16, LK, 05741-2728915  erik.salvesen@web.de
Wischmeyer Claus, Rahdener Str. 90, LK, 05741-297 037   Fam.Wischmeyer@t-online.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte «hier«.



St. Andreas, Lübbecke


Thomasgemeindehaus Lübbecke

Gottesdienste
St. Andreas Sonntag 10.00 Uhr
Thomasgemeindehaus 10.30 Uhr

PfarrerIn/Pfarrer

Pfr. Eberhard Helling
Lessingstr. 7
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5255

 

 
Pfrin. Sabine Heinrich
Mozartstr. 20
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/8232

 

Pfr. Eckhard Struckmeier
Pfarrstr. 1
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/7693

Presbyterium


o Reihe v.l.: Eckhard Struckmeier, Eberhard Helling, Andreas Unverfärth, Dr. Peter Groß, Eyke Blöbaum 
u. Reihe: v.l.: Ina Härtel, Ulrike Salge, Helga Hanke, Gisela Hilgart, Dr. Ulrike Schäfer, Sabine Heinrich
es fehlen: Susanne Grau, Inge Hölscher, Britta Wagner

Tageseinrichtung für Kinder
Beethovenstr.
Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke

Regenbogen
Lessingstraße 10
31212 Lübbecke

Schatzinsel
Wittekindstraße 17
32312 Lübbecke

Friedhöfe in kommunaler Trägerschaft

Karte Lübbecke


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lübbecke

Pfarrstr. 3
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5552

Ev. Kindertagesstätte "Regenbogen"

Lessingstraße 10
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 1552

Ev. Kindertageseinrichtung "Schatzinsel"

Wittekindstrasse 17
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 5460

Ev. Kindertageseinrichtung "Beethovenstraße"

Beethovenstraße 21
32312 Lübbecke
Tel: 05741 - 7531

Das war ein Fest! 50 Jahre Thomasgemeindehaus



Text: Christine Scheele Bilder: Christine Scheele Dieter Hovemeyer

Das Lübbecker Thomasgemeindehaus feierte seinen 50. Geburtstag und große und kleine Menschen, alte und junge kamen von nah und fern, um bei diesem Fest dabei zu sein. Die Wiedersehensfreude war überall spürbar, Umarmungen, kleine Tränen und ganz oft hörte man: „Du bist auch da?“ Die Prominenten und weniger Prominenten, feierten gemeinsam, erzählten, wie es ihnen ergangen ist. Das Thomasgemeindehaus – ein Haus aus lebendigen Steinen.
Der Tübinger Theologieprofessor Dr. Jürgen Kampmann gestand: „Als ich heute nach Lübbecke kam, bin ich erst einmal im Gemeindebezirk herumgefahren, um zu sehen, was sich verändert hat.“ Kampmann machte 1984 sein Vikariat in der Gemeinde.


Prof. Dr. Jürgen Kampmann, Wilfried Röwekamp, Sup. i. R.Friedrich Wilhelm Feldmann

Im voll besetzten Kirchsaal sprachen Bürgermeister Eckkard Witte, Vikar Matthias Klauke, Pfarrer Stefan Thünemann für den Superintendenten, Kirchmeister Wilfried Röwekamp für die Region, und Sina Steinmann für den Kindergarten Freude und Dank aus.



Der Posaunenchor unter der Leitung von Karl Kühn stimmte musikalisch in die frühsommerliche Atmosphäre ein. „Uns verbinden nicht nur Mauer und Heizung“, sagte Kindergartenleiterin Sina Steinmann, sondern wir gehören hier dazu. „Es ist schön, dass die Kinder mit `Puschen` in die Kirche gehen.




Sie haben die kürzesten Beine und den längsten Weg vor sich. Sie brauchen Hoffnung und Zuversicht. Und wo man `Puschen`trägt, da ist man zu Hause. "



Zwischen den Grußworten sang sich die Kinderkantorei unter der Leitung von Kreiskantor Heinz-Hermann Grube in die Herzen der Festgemeinde. Ob mit dem Lied: „Wir sind eingeladen zum Leben. Der Gastgeber ist Gott.“ Oder anderen Kinder- und Volksliedern: Es war spürbar, dass Kinder hier willkommen sind. Aber nicht nur sie.



Der Mütterkreis sprach nicht, sondern sang sein Grußwort. Augenzwinkernd erzählten sie in Liedform von dem Leben in der Gemeinde, in der sie jetzt Omas geworden seien.


Generationen der Kirchenmusik!

Zum Abschluss sang der Kreiskantor eine Moritat über die Kirchenmusik. Begleitet wurde er vom Posaunenchor unter großem Beifall der Gemeinde. Gemeindepfarrerin Sabine Heinrich bedankte sich für die Gemeinde und lud zu Essen und Kaffe trinken ein.







An den Wänden des Gemeindehauses hatten Anita Niemeier und Gerhard Wischmeyer sorgfältig viele Bilder und Berichte angebracht. Sie zeigten das bunte Gemeindeleben von den Anfängen bis heute. Der CVJM hatte ein großes Programm für die Kleinen vorbereitet, und auch andere Angebote luden zum Verweilen ein.



Ein besonders Highlight war ein Raum, der von Dr. Ulrike Schäfer und anderen ganz im Stil der 60 er Jahre eingerichtet war. Neben Nierentisch und Mobiliar konnte man typische Haushaltsgegenstände sehen. An der Wand hing ein Plakat vom Bierbrunnenfest von 1961. Zeitungsartikel wiesen auf die soziale und politische Situation in der Zeit, die ja auch die Zeit des Mauerbaus war.

'





Nach vielen Begegnungen, Gesprächen, Berichten schloss das Fest mit einem Gottesdienst.