Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Blasheim

Größe:  21,17 km²
Gemeindemitgliederzahl: 2155 im Dezember 2019






Gemeindebüro

Sekretärin Kerstin Hellmeier
Postweg 2
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5416
Fax: 05741/5496
blasheim@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag ist das Büro geschlossen
Mittwoch und Freitag 8.30 Uhr – 11.30 Uhr
Donnerstag 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Homepage Blasheim: www.evangelisch-blasheim.de.

  

St. Marienkirche Blasheim

Kirchenmusiker:

Helling Ute         Lessingstr. 7, 32312 LK   05741-230 362   ute.helling@gmx.net
Köster Dieter    Unterm Dorf 19, 32312 LK 05741-250188    kidikoe@gmx.de

Gottesdienst

Sonntag 10.00 Uhr

Pfarrer


Pfarrer Christoph Röthemeyer

Presbyterium: 

Presbyterin Sigrid Greve, Kirchmeisterin Petra Grimpo, Presbyter Dirk Heidenreich, Presbyter Günter Krämer, Presbyter Dr. Ernst-Georg Lückingsmeyer, Presbyterin Brigitte Oberpenning, Presbyterin Renate Prochnau.

Tageseinrichtung für Kinder
Arche Noah
Schulstr. 11
32312 Lübbecke

ein Friedhof in Blasheim


Karte Blasheim


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Blasheim

Postweg 2
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5416

Ev. Kindergarten "Arche Noah"

Schulstr. 11
32312 Lübbecke - Blasheim
Tel: 05741 - 9300

Schwieriger Start

Westfalen-Blatt

Blasheim/Preußisch Oldendorf (vw). Sein Einführungsgottesdienst musste abgesagt werden, aber im Einsatz ist Pfarrer Christoph Röthemeyer trotzdem. „Denn das Entscheidende ist die Urkunde, und die habe ich bereits Ende Januar bekommen. Seit Anfang Februar bin im Dienst“, berichtet Röthemeyer. Er ist neue Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeine Blasheim und wohnt gemeinsam mit seiner Frau Karin, ebenfalls Pfarrerin und seit Neuestem für Alswede und Preußisch Oldendorf zuständig (diese Zeitung berichtete), in Preußisch Oldendorf. Der Einführungsgottesdienst war aufgrund von terminlichen Schwierigkeiten auf den 15. März gelegt worden. An dem Wochenende ging es so richtig los mit der Corona-Krise in Deutschland. Der Gottesdienst wurde – wie alles andere auch – kurzfristig abgesagt.

Durch die Corona-Krise ist es für Christoph Röthemeyer ein sehr ungewöhnlicher Start in seinem neuen Wirkungskreis. „Ich muss mich hier im Haus verkriechen. Das ist ein sehr ungünstiger Zeitpunkt, um die Gemeinde kennenzulernen“, sagt der neue Blasheimer Pfarrer. Stattdessen telefoniere er viel. „Und meine einzigen Amtshandlungen mit Kontakt sind tatsächlich die Beerdigungen.“ Wobei es auch dort Einschränkungen gibt. „Wir haben beschlossen, keine Trauerfeiern in der Friedhofskapelle abzuhalten. Wir beginnen vor der Kapelle mit einer Begrüßung und gehen dann gemeinsam zur Grabstelle“, erzählt Christoph Röthemeyer. Der Personenkreis ist auf die engsten Familienangehörigen beschränkt. „Natürlich achten wir darauf, dass die Regelungen eingehalten werden, aber insbesondere das Abstandhalten ist schwierig, denn bei einer Beerdigung brauchen die Leute Beistand. Es ist eine Gratwanderung zwischen dem Einhalten der Sicherheitsvorkehrungen und der Seelsorge.“

Auch wenn dem Blasheimer Pfarrer die regelmäßigen Sonntagsgottesdienste fehlen, besonderes Kopfzerbrechen bereitet ihm die Karwoche, die in der Kirche eine große Bedeutung hat. Für die Woche nach Ostern steht indes schon fest, dass die Konfirmationen abgesagt sind. Röthemeyer: „Mit den Paaren, die ab Mitte Mai heiraten wollen, sind wir derzeit im Gespräch.“

Quelle: Westalen-Blatt am 30. März 2020