Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Hüllhorst-Oberbauerschaft

Gemeindemitgliederzahl: 4044 im Dezember 2021


Pfarrbezirk 1: Hüllhorst


Gemeindebüro:

Angela Rimkus
Tel.: 05744-5087553
Fax 05744-512630
E-Mail: huellhorst@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:
Dienstags 16.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags 8.00 bis 9.00 Uhr
Freitags 10.00 bis 12.00 Uhr

Gottesdienste:

11.00 Uhr in der Andreaskirche in Hüllhorst.

Kirchmusik:

Organist/in
Erik Salvesen
0151-52412626
Erik.salvesen@web.de

Posaunenchor Hüllhorst

Andrea Sand
Meisenweg 3
05744-4484
E-Mail: andrea.sand@gmx.net

Ihr Pfarrer vor Ort: 

Pfarrer Jens Weber
Telefon: 05744/2025
Drosselweg 19
32609 Hüllhorst

Das Presbyterium: 

Das Presbyterium der Kirchengemeinde Hüllhorst nach seiner Einführung am 22. April 2018 (von links nach rechts):

Angelika Böhne-Braun, Maik Brune, Claudia Depke, Georg Hoffmann, Melanie Kamswich, Anette Meier, Dieter Nordieker, Meike Rykowski.

Tageseinrichtung für Kinder:

Huckepack
Eickhof 10
32609 Hüllhorst
Telefon: 05744-1350
Webseite

Friedhöfe:

Kommunale Friedhöfe in Hüllhorst und Büttendorf.


Pfarrbezirk 2: Oberbauerschaft

Gemeindebüro:
Sekretärin: Christine Honermeyer

Bünder Str. 4
32609 Hüllhorst
Tel.: 05741/7720
Fax: 05741/298005
E-Mail: oberbauerschaft@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:

Mittwoch 8.00 Uhr - 10.00 Uhr
Donnerstag: 16.00 Uhr - 17.30 Uhr

Gottesdienste:

9.30 Uhr in der Christuskirche in Oberbauerschaft

Kirchmusik:

Organistin: 

Annemarie Schröder
Friedhofsweg 23,
32278 Kirchlengern
Telefon: 05223-72408
E-Mail: Mails.anneschroeder@gmail.com

Posaunenchor Oberbauerschaft:

Frank Kröger
Ginsterweg 4
32609 Hüllhorst
Telefon: 0170/7363933
E-Mail: Kroegermusic@web.de

 Kirchenchor Oberbauerschaft:

Miriam Braun
Telefon: 0151-70088359
E-Mail: info@miriambraun.de

Ihr Pfarrerin vor Ort:

Pfarrerin Kristina Laabs
Tengerner Str. 11
32609 Hüllhorst
Tel.: 05744/5079743
Fax: 05744/920735

Pfarrer Reinhard Ellsel
Ludwigstraße 59
32312 Lübbecke
Tel: 05741/2899805
Email: reinhard.ellsel@arcor.de

Das Presbyterium:

Matthias Dabelstein, Jürgen Margenberg, Ingrid Rendler, Alena Steinkamp, Erika Steinmeier, Christine Struckmeyer, Benjamin Wieghardt, Yvonne Wolf.

Tageseinrichtung für Kinder:

Evang. Familienzentrum Arche in Oberbauerschaft
-evangelisch - integrativ - offen
Bünder Str. 6
32609 Hüllhorst
Tel.: 05741/12232
Fax: 05741/2305888

Friedhöfe:

Kommunale Friedhöfe in Oberbauerschaft-Beendorf und Oberbauerschaft-Niedringhausen

Karte Hüllhorst


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Oberbauerschaft

Bünder Straße 4 12
32609 Hüllhorst
Tel: 05741/7720

Ev. Kindergarten „Huckepack“

Eickhof 10
32609 Hüllhorst
Tel: 05744 - 1350

Zu Gast auf dem Biohof

Alexander Kröger


Die Besuchergruppe aus Preußisch Ströhen zu Gast auf dem Biohof Wiehenglück in Hüllhorst-Büttendorf.

 Hüllhorst/ Preußisch Ströhen am 09. Dezember 2022


Eine Gruppe aus Preußisch Ströhen besuchte den Biohof Wiehenglück in Hüllhorst-Büttendorf. Die Idee dafür entstand bei einem Gottesdienst.

„Im Erntedankgottesdienst in Preußisch Ströhen erzählte Eyke Pahmeyer von seiner Arbeit auf einem biologisch wirtschaftenden Hof in Büttendorf“, berichtet Pfarrer Roland Dr. Mettenbrink. Nach dem Gottesdienst gab es mehrere interessierte Rückfragen und die Idee einer Hofbesichtigung. Der Vorsitzende des landwirtschaftlichen Ortsvereines, Werner Sander, nahm das gerne auf und organisierte gemeinsam mit dem Gemeindepfarrer den Ausflug nach Hüllhorst-Büttendorf, den Rundgang über den Hof und eine Andacht in der örtlichen Kapelle.

Der Biohof Wiehenglück besteht aus zwei Standorten: einer in Büttendorf und einer in Frotheim. „Zur Namensfindung des Biohofes hat das Wiehengebirge beigetragen“, berichtete Gastgeber Eyke Pahmeyer, der vor Ort der Besuchergruppe viele spannende und interessante Dinge zeigte.

Pahmeyer: „Die Vereinigung von Tier, Mensch und Natur ist unser höchstes Credo. Auf den Höfen leben 1600 Schweine, 350 Hühner und 50 Mutterkühe mit ihren Kälbern. Die Schweine leben in großzügigen Ställen mit Auslauf und viel Stroh.“ Seiner Aussage nach genießen die Tiere den ganzen Tag das Außenklima in hoch modernen, offenen und automatisierten Ställen.

Der Mobilstall der Hühner steht auf einer offenen Wiese, was wie ein Campingmobil für sie sei, so der Bio-Bauer. Die Tiere können scharen, picken und Sand baden, außerdem jederzeit Futter und Wasser aufnehmen und ihre Eier in weichen Nestern legen. Die Rinder leben in großen Herden als Familienverbund die meiste Zeit des Jahres auf den frischen grünen Wiesen in Frotheim und Büttendorf. Dabei lernen die Kälber von ihren Müttern.

Pahmeyer: „Zusammen mit unserem tatkräftigen und hochmotivierten Team sind wir täglich für unsere Tiere da.“ Die ökologischen Wirtschaftsweise des Ackerbaus auf dem Hof Wiehenglück solle im Einklang mit der Natur einhergehenden, erklärte der Bio-Bauer und ergänzt: „Wir wollen unsere Produktion mit Regionalität, Nachhaltigkeit und einem ausgezeichneten Geschmack glänzen lassen.“ Seiner Überzeugung nach müsse der Anbau von Lebensmitteln im Einklang mit der Natur erfolgen.

Auf dem Hof Wiehenglück werden sowohl Lebensmittel als auch Futtermittel für die Tiere angebaut. Geerntet werden unter anderem Kartoffeln, Ackerbohnen, Weizen, Gerste, Triticale, Roggen, Zuckerrüben, Raps und Körnermais angebaut. Pahmeyer: „Unsere Biogasanlage ist unser Düngerwerk. Wir füttern unsere Anlage hauptsächlich mit Reststoffen wie Mist, Jauche, Futterreste von unserem Hof.“

Neben dem Strom produzieren die Biogasanlage auch Abwärme, womit rund 35 Haushalte in der Nachbarschaf sowie der benachbarte Biogärtner versorgt werden kann. Pahmeyer: „Das Restsubstrat lagert das ganze Jahr in großen Behältern an unserer Anlage und wird im Frühjahr zu den Pflanzen ausgebracht, sodass sie es am besten verwerten können.“

Nach Aussage von Pfarrer Mettenbrink war das für alle teilnehmende ein sehr interessanter Besuch. Mit Bratwurst, Ströher Schwarten, Getränken und Gebäckfand ist der Ausflug gesellig und gemütlichen ausgeklungen.