Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Evang. Martins-Kirchengemeinde Espelkamp

Größe: 9,13 km²
Gemeindemitgliederzahl: 3924 im Dezember 2019

Gemeindebüro:


Sekretärin Katja Gläser

Isenstedter Straße 100
32339 Espelkamp

Telefon:  05772 4415
Fax: 05772 915950
Mail: buero(at)martins-kirchengemeinde.de

Öffnungszeiten:

Dienstag, von 9.30 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 Uhr - 17.00 Uhr

Website:

Martinskirchengemeinde Espelkamp


Unser Pfarteam:


Pfarrer Friedrich Stork
Telefon: 05772 4193
Mail: buero(at)martins-kirchengemeinde.de


Pfarrerin Katharina Wortmann

Telefon: 05772 4869521
Mobil: 0176 24596104
Mail: katharina.bloebaum(at)kk-ekvw.de

 


Diakonin Liane Stork

Telefon: 05772 4193
Mail: buero(at)martins-kirchengemeinde.de

Gottesdienste:
Thomaskirche
sonntags 10.00 Uhr, die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Homepage der Martinskirchengemeinde Espelkamp

Ab dem 3. Advent gilt in der Thomaskirche und allen Gottesdiensten der Ev. Martins-Kirchengemeinde Espelkamp 2G. Dies wird vor Beginn der Gottesdienste kontrolliert. Die Kirchengemeinde bitte daher darum, die Impfnachweise stets mitzuführen.

Auch für Gruppen und Kreise sowie für Einkäufe im UNDUGU-Laden findet die 2G-Regel Anwendung. Natürlich gelten im Thomaszentrum auch die üblichen Schutzregeln: Maskenpflicht, Abstandsgebot, Desinfektionsmöglichkeiten stehen vor Ort bereit. Für eine gesegnet und gesunde Adventszeit.

Tageseinrichtungen für Kinder

Hand in Hand
Brandenburger Ring 16a
32339 Espelkamp

Brummkreisel
Gabelhorst 29a
32339 Espelkamp

Schwedenkindergarten
Kantstr. 1
32339 Espelkamp

Friedhöfe:

Kommunaler Friedhof

Undugu / Eine-Welt-Laden

Seit 1978 gibt es den Undugu / Eine-Welt-Laden in der Ev. Martins-Kirchengemeinde.

Wurde anfangs über einen Tapetentisch lediglich auf dem gemeindlichen Missionsfest, beim Sommerfest des Ludwig-Steil-Hofes und an Markttagen in der Innenstadt verkauft, finden Sie uns nun im Thomaszentrum in einem kleinen Ladengeschäft.

Ein ehrenamtliches Mitarbeiterteam engagiert sich mit Zeit, Kraft und Ideen, um ein Zeichen zu setzen gegen die bestehende Ungerechtigkeit im Welthandel. Mittlerweile hat unser Engagement auch ein Echo in weiteren Gemeinden unseres Kirchenkreises gefunden. Einen regelmäßigen Verkauf gibt es in Bad Holzhausen, Lübbecke, Pr. Oldendorf und Schnathorst. Weitere Gemeinden ordern zu Gemeindefesten bei uns Waren in Kommission.

Unser Anliegen: Wirtschaftlich und sozial benachteiligte bäuerliche Familien und kleine genossenschaftliche Handwerksbetriebe wollen wir unterstützen, damit sie durch faire Handelsbeziehungen ein selbstbestimmtes Leben in Würde führen zu können mit geregeltem Einkommen, Schulbesuch für ihre Kindern, angemessener Gesundheitsversorgung.
Als Kundin und Kunde unterstützen Sie das Mitarbeiterteam in diesem Engagement.

Besuchen Sie uns in unserem kleinen Laden und machen Sie sich ein Bild von unserem Sortiment. Es reicht von Kaffee, Tee, Brotaufstrichen, Reis, Hülsenfrüchten, Gewürzen und Wein über Geschenkartikel, Grußkarten, Taschen und Tüchern bis zu Schmuck und hübschen Haushaltsgegenständen.
Selbst fair gehandelte Grillkohle und Pflanzensubstrat haben wir im Angebot.

Oder haben Sie Interesse, sich persönlich einzubringen?
Engagierte Mitarbeitende sind herzlich willkommen im Verkauf oder auch für planerische Tätigkeiten.

Sie finden uns im Thomaszentrum
Isenstedter Str. 100
32339 Espelkamp

Unsere Öffnungszeiten: Di – Fr: 10 – 12 Uhr
Di – Do: 15 – 17 Uhr

Kontakt: Inge Sauerbrey – i.sauerbrey@web.de; Tel.: 05771/84 61 66 4
Ernst Kreutz - ernst.kreutz@gmx.de ; Tel.: 05772/915 7600
Margarethe Kiefer-Lückemeier – Tel.: 05772/7446

  • Thomaskirche
  • Michaelskirche

Karte Espelkamp


kommunaler Friedhof



Ev. Kindertageseinrichtung "Schwedenkindergarten"

Kantstr. 1
32339 Espelkamp
Tel: 05772 - 4080

Ev. Kindergarten „Brummkreisel“

Gabelhorst 29a
32339 Espelkamp
Tel: 05772 - 8948

Ev. Kindergarten "Hand in Hand"

Brandenburger Ring 16a
32339 Espelkamp
Tel: 05772 - 4211

Evang. Martins-Kirchengemeinde Espelkamp

Brandenburger Ring 52
32339 Espelkamp
Tel: 05772/4415

Thomaskirche



Michaelskirche



Feierliche Einführung des Presbyteriums

Pfarrer Friedrich Stork

Als das neue Presbyterium am 18. Februar 2020 gewählt wurde, ahnte keiner, dass die Einführung erst anderthalb Jahre später stattfinden konnte. Wie vieles andere fiel auch die Planung dieser Feier damals der Pandemie zum Opfer. Aber dank 3G war es dann am 28. November 2021 endlich soweit: Gemeinsam mit den ausgeschiedenen Presbytern zogen die Presbyterinnen und Presbyter feierlich in die Thomaskirche ein.

Zunächst wurden die ausgeschiedenen Presbyter Kurt Henning, Jörg Schiewe und Eckhard Schneegans mit Dank und Segenswünschen verabschiedet (Wolfgang Schmidt und Frank Hesse waren verhindert). Ein besonderes Dankeschön galt Kurt Henning, der sich weit über die normalen Aufgaben eines Baukirchmeisters engagiert hatte. Die Betreuung der Thomaskirche, der Michaelskirche und andere kircheneigenen Gebäude ist in normalen Zeiten bereits eine ausreichende ehrenamtliche Aufgabe. Herr Henning hatte aber zudem den Neubau des Thomaszentrums und dann auch noch der Brandsanierung der Thomaskirche zu betreuen. So wurde aus seinem Engagement fast ein Full-time-Job. Als Würdigung dieses überdurchschnittlichen Engagements wird der kleine Saal des Thomaszentrums zukünftig „Kurt-Henning-Raum“ heißen. Ein extra angefertigtes Schild wird davon zeugen.
Anschließend versammelten sich die gewählten Presbyter - Sahib Alfadhli, Benedict Boldt, Peter Dürr, Christoph Heuer, Nicole Lüttke, Inge Sauerbrey, Hildegard Waldmüller und Carola Zschocke - vor dem Altar und wurden von Pfarrer Stork und Diakonin Liane Stork feierlich in ihr Amt eingeführt und bestätigten dies mit ihrem Gelübde.

Unter Leitung von Kantor Tobias Krügel sorgten die Kantorei und Vokal fatal für den musikalischen Rahmen.


Die neu gewählten Presbyter (v.l.): Inge Sauerbrey, Peter Dürr, Christoph Heuer, Sahib Alfadhli, Nicole Lüttke, Carola Zschocke, Benedict Boldt und Hildegard Waldmüller mit Diakonin Liane Stork und Pfarrer Friedrich Stork


Die ausgeschiedenen Presbyter Kurt Henning, Jörg Schiewe und Eckhard Schneegans (v.l.)