Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Party im Gehlenbecker Pfarrgarten

Die Kaktus-Gruppe lädt ein zur Mittsommer-Party und zu Live-Musik
Die Kaktus-Gruppe der ev. luth. Kirchengemeinde lädt am Samstag, 15.06.19, um 20 Uhr zur Mittsommerparty mit Live-Musik in den Pfarrgarten des Gehlenbecker Gemeindehauses ein. Für das richtige Mittsommer-Feeling sorgt an diesem Abend die Rahdener Band „The New Foggy Few“.
Das Highlight des Jahres in Gehlenbeck für alle der Generation Ü 30 – Ü 90. Der Pfarrgarten und das Gemeindehaus kommen in Wallung … . Mitsummen, mitwippen, mitklatschen, mitwackeln und mittanzen - wer darauf mal wieder Lust hat, ist hier richtig. Die „Foggys“ sind in Lübbecke und Umgebung keine Unbekannten mehr. Ihr unverwechselbarer Sound ist geprägt von eingängigen Melodien und treibenden Rhythmen. Darüber hinaus überzeugt das Quintett, bestehend aus Arndt Hoppe (Gitarre), Thomas Koch (Bodhran, Cajon und Whistles), Jos van Assema (Gitarre) als auch Svenja Pützschler (Bodhran, Whistles) und Nadja Radicke (Mandoline) besonders mit mehrstimmigem Gesang. Zum Repertoire gehören neben klassischen irischen Pub-Song auch Lieder moderner irischer Interpreten, aber auch Folk aus anderen Regionen der Welt.
Natürlich ist auch für das leibliche Wohl an diesem Abend gesorgt. Zum Bier und anderen kühlen Erfrischungen gibt es Bratwurst und Steaks vom Holzkohlegrill.
Die Partyplätze sind begrenzt. Eintrittskarten gibt es für 9 Euro im Vorverkauf in der Bücherstube in Lübbecke, dem Gemeindebüro und der Volksbankfiliale in Gehlenbeck und für 14 Euro an der Abendkasse.


Die nächste Veranstaltung der Kaktus-Gruppe findet am Freitag, 20.09.19 zum Thema „Digitalisierung – was bedeutet das eigentlich zukünftig für mich?“ statt. Zu Gast an diesem Abend sind Kathrin Koehler, Dipl. Medienwissenschaftlerin aus Berlin und der Buchautor Thomas Wehrs (Störfall Mensch – Verlieren wir im digitalen Rausch unsere Lebensfreude, Emotionalität und Beziehungsfähigkeit?“). Eintrittskarten für diesen Abend gibt es ebenfalls an den o. g. Vorverkaufsstellen für Fünf Euro.