Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

10. April 2020 (Karfreitag)

Pfarrer Reinhard Ellsel

„Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, au dass alle,
die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“
Johannes 3,16


Ist es vielleicht nur eine Einbildung,
dass es eine Gerechtigkeit gibt;
dass ich mich eines Tages
verantworten muss
für mein Tun?

Sind es nur dunkle Ängste
aus dunklen Nächten,
dass ich vor Gott
nicht bestehen kann,
dass sein Zorn mich trifft?

Das Kreuz von Golgatha
steht
für das Gericht Gottes.

Ist es vielleicht nur eine Einbildung,
dass es eine grenzenlose Liebe gibt;
eine Liebe, die mich meint,
was auch immer
ich getan habe?

Sind es nur naive Hoffnungen
aus hellen Kindertagen,
dass ich von Gott
ewig geborgen bin
als sein Kind?

Das Kreuz von Golgatha
steht
für die Versöhnung mit Gott.