Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

23. April 2020

Pfarrer Jürgen Giszas

Der Klapperhagen in Osnabrück. In diesem Gang, der am Altarraum des Doms vorbeiführt, hielten sich im Mittelalter Menschen auf, die an einer ansteckenden Krankheit litten.
Den Dom durften sie nicht betreten. – Im Gang stehend, konnten sie der gottesdienstlichen Feier aber zumindest räumlich nahe sein.

Zurzeit ist es kaum jemandem möglich, Gottesdienst in einer Kirche zu feiern! Nicht nur in Osnabrück! – Das schmerzt!

Martin Luther verschafft uns indes eine neue Perspektive:
„Alles, was nach dem Wort Gottes geschieht, ist wahrer Gottesdienst.“

Zuhören, trösten, aufrichten, die Hand reichen …

Wir haben noch längst nicht
alle Möglichkeiten ausgeschöpft,
Gottesdienst zu feiern –
nicht nur in Zeiten wie diesen!

Einen gesegneten
Gottesdienst-Tag!
Euer Jürgen

LITERATUR
Luther zum Vergnügen. Stuttgart 2008, 2011.


Foto: Jürgen Giszas, 30. Dezember 2019.