Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Evangelische Erwachsenenbildung

Wir über uns

Die Evangelische Erwachsenenbildung (Eb) ist eine Einrichtung des Kirchenkreisverbandes Herford, Minden, Lübbecke und Vlotho. Der Verband ist Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Westfalen und Lippe e.V. einer vom Land anerkannten Einrichtung der Weiterbildung.

Unabhängig von Weltanschauung und Nationalität vertritt die Eb „eine Bildung, die den Menschen stärkt und Gerechtigkeit fördert“ (Leitbild der Eb). Mit unseren Bildungsangeboten möchten wir dazu beitragen, dass Menschen kompetent und verantwortungsvoll ihr persönliches, spirituelles und gesellschaftliches Leben gestalten können.

Unserer Arbeit liegt das christliche Menschenbild zugrunde.

Unsere Themenschwerpunkte:

religiöse Bildung
Familien- und Seniorenbildung
Qualifizierung im Ehrenamt
Gesellschafts- und Arbeitsplatzbezogene Bildung

Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Lübbecke für das 1. Halbjahr 2018

Bitte klicken Sie hier 

Christa Zwilling-Seidenstücker verabschiedete sich vom Kirchenkreis Lübbecke

Christine Scheele

Wenn Christa Zwilling-Seidenstücker den Kirchenkreis Lübbecke im Juli verlässt, dann geht sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die vier Jahre, in denen sie verantwortlich für die Erwachsenenbildung im Kirchenkreis war, waren geprägt von intensivem Austausch und vielfältigen Begegnungen mit Menschen unterschiedlicher Generationen und Hintergründe. Dies hinterlässt Spuren. Nun zieht die Mutter von drei Kindern aus familiären Gründen nach Kassel.
„Ich hoffe, dass ich den Menschen im Kirchenkreis mit meinen Themen einige Denkanstöße geben konnte.“ So Zwilling-Seidenstücker. In jedem Fall hat sie eine Menge gelernt: „Wenn Menschen sich öffnen und etwas Persönliches von sich preisgeben, dann ist das ein ganz besonderes Geschenk.“
Einer der bewegendsten Momente ihrer Arbeit ereignete sich während einer Wochenendfreizeit mit geflüchteten Menschen am Dümmer-See. „Ich war sehr skeptisch, als der Wunsch aus der Gruppe kam, mit Booten auf den See hinauszufahren. Viele von ihnen hatten ja die Flucht über das Mittelmeer mit knapper Not überlebt. Ich hatte Angst vor einer Retraumatisierung! Doch dann geschah etwas, womit ich nicht gerechnet hatte. Die jungen Männer spielten ihre Ankunft auf dem europäischen Festland nach. Und jetzt führten sie die Regie in einer Szene, die sie vorher nur passiv durchleben konnten: Mit hoch erhobenen Armen und in leuchtend orangen Schwimmwesten standen sie am Ufer des Dümmer-Sees und riefen „Thank you God!“ – „Danke Gott!“ …“
Der Kirchenkreisverband sucht aktuell nach einer neuen Bildungsreferentin. In der Zwischenzeit überbrückt Irene Esser, schwerpunktmäßig tätig in der Evangelischen Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Minden, die Vakanzzeit.


Mit einem ausgiebigen Frühstück verabschiedete sich Christa Zwilling-Seidenstücker von den Mitarbeitenden des Kirchenkreises und den Synodalen Diensten. Verwaltungsleiter Carsten Schöneberg bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und überreichte ein Geschenk.