Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Kantatengottesdienst in St. Nikolaus



Am Sonntag haben die Kirchengemeinde Gehlenbeck gemeinsam mit ihrer neuen Organistin Jeannette Krügel Kantatengottesdienst gefeiert!

Klicken Sie hier um den Gotesdienst zu hören!

Kaum waren die Kirchenglocken in der St. Nikolaus Kirche zu Gehlenbeck verhallt, ging es musikalisch weiter. Gemeinsam mit ihrem Mann und Kantor der Espelkamper Kirche, Tobias Krügel, eröffnete Jeanette Krügel den besonderen Gottesdienst mit einem Zusammenspiel aus Orgel und Trompete.
Barbara Fischer, Pastorin Gehlenbecks, begrüßte dann auch die restlichen elf Orchestermitglieder und den Chor zum Kantatengottesdienst. Zwei größere Stücke erklangen zu Beginn und nach der Predigt: „Alle Dinge dieser Welt“, ein modernes Loblied von John Rutter und das „Te Deum“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Beide Stücke untermalten die Thematik des Gottesdienstes, denn an diesem Sonntag standen „Lob und Preis“ im Mittelpunkt.
Für Jeannette Krügel und ihrem Chor war es nach Verabschiedung von Ingeborg Renz und ihrer Einführung, der erste größere öffentliche Auftritt. Durch Unterstützung eines motivierten Chores und des kleinen Orchesters ging dieser aber fehlerfrei und fröhlich vonstatten.
Nach der Predigt, die thematisch darauf hinwies, dass man niemanden richten solle, sondern seine Liebe auf Gott ausrichten solle, folgte das imposante „Te Deum“. Das zehnminütige Stück, das ebenfalls ein Loblied ist und 1769 von Mozart komponiert wurde, begeisterte die Gehlenbecker. So folgte ein Gottesdienstunüblicher Applaus.
Der kleine Täufling des Tages Leonard Alexander Arens aus Frankfurt dürfe sich gemeinsam mit seiner Familie über so viel musikalischen Einsatz gefreut haben!