Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Blasheim

Größe:  21,17 km²
Gemeindemitgliederzahl: 2273 (Juni 2016)






Gemeindebüro

Sekretärin Kerstin Hellmeier
Postweg 2
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5416
Fax: 05741/5496
blasheim@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Donnerstag 16.00 Uhr - 18.00 Uhr


Homepage Blasheim: www.evangelisch-blasheim.de.

  

St. Marienkirche Blasheim


Kirchenmusiker:

 

Helling Ute         Lessingstr. 7, 32312 LK   05741-230 362   ute.helling@gmx.net
Köster Dieter    Unterm Dorf 19, 32312 LK 05741-250188    kidikoe@gmx.de

 


Gottesdienst

Sonntag 10.00 Uhr

Pfarrer




Pfr. Friedrich Stork
Postweg 2
32312 Lübbecke-Blasheim
Tel.: 05741/5416

Presbyterium: 

v.l.n.r.: Dr. Ernst-Georg Lückingsmeyer, Gundula Sachse, Renate Prochnau, Horst Niedermeier, Petra Grimpo, Günter Krämer, Pfr. Friedrich Stork, Sigrid Greve, Ulf Bönninghausen, Dirk Heidenreich.

Tageseinrichtung für Kinder
Arche Noah
Schulstr. 11
32312 Lübbecke

ein Friedhof in Blasheim

Karte Blasheim


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Blasheim

Postweg 2
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5416

Ev. Kindergarten "Arche Noah"

Schulstr. 11
32312 Lübbecke - Blasheim
Tel: 05741 - 9300

Spendenübergabe

Kirchengemeinde Blasheim spendet 1600 Euro.



Das Obernfelder Pflegehaus feiert seinen 160. Geburtstag mit Gottesdienst, Ansprachen, Scheckübergabe und Sommerfest

„Sorget nicht!“ ,mit Worten aus der Bergpredigt blickte Pfarrer Friedrich Stork in seiner Predigt auf die 160 Jahre des Obernfelder Pflegehauses zurück und bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde für die lange Tradition der Nächstenliebe.



Das Haus sei die erste diakonische Einrichtung in Westfalen gewesen und habe sich von Beginn an der Menschen angenommen, sich für Arme, Schwache und Alte eingesetzt. Das Pflegehaus blicke auf interessante und spannende Zeiten zurück und sei bis heute ein Garant für Mitgefühl und Wertschätzung.



Die Posaunenchöre Lübbecke und Blasheim unter der Leitung von Dieter Köster trugen gemeinsam mit den Blasheimer „Chorallen“ unter Ute Helling zum musikalischen Hochgenuss des Gottesdienstes bei.



Bei herrlichem Sommerwetter war das Festzelt bis auf den letzten Platz gefüllt, es herrschte eine feierliche und zugleich entspannte Atmosphäre.



Dem Gottesdienst folgte eine Ansprache des Vorsitzenden des Stiftungsrates Dietrich von der Recke, der die „fantastische Arbeit“ im Hause lobte. „Was wäre das Haus ohne die Mitarbeitenden?“, fragte er und erinnerte an die Hausmütter, die das Haus durch die wechselvolle Geschichte geführt haben. Seit 2011 leiten Liane Stork und Team die Pflegeeinrichtung. Liane Stork, die das Haus leitet sagte, das Haus habe allen Stürmen standgehalten. Christliche Verantwortung für die Menschen und Nächstenliebe sei dem Hause abzuspüren. „Der Geist des Hauses hat sich nicht geändert.“, betonte sie. Den Dankesworten folgte die Scheckübergabe der Kirchengemeinde Blasheim.



Gemeinsam mit Kirchmeisterin Petra Grimpo und Presbyter Ulf Bönninghausen überreichte Pfarrer Friedrich Stork 1600 Euro an Dietrich von der Recke, an seine Schwester Adelheid Watermann und Liane Stork. Bei strahlendem Sonnenschein gab es ein herrliches Mittagessen unter freiem Himmel. In der Zwischenzeit wurden Gegenstände aus den 160 Jahren ausgestellt, die aus Gehlenbeck ausgeliehen wurden, eine Seilerei stellte ihr Handwerk vor.




Besondere Aufmerksamkeit erregte der Stand, an dem Zigarren hergestellt wurden. „Bis in die 50er Jahre war das Zigarren Drehen im Lübbecker Land ein wichtiger Nebenerwerb,“ sagte eine Teilnehmerin. Man konnte bestaunen, mit wieviel Geschick die Zigarrenrohlinge gedreht wurden.






In schwarzer Tracht mit großen Bernsteinketten erhielten die Damen viel Respekt. So gab es für Klein und Groß, Alt und Jung etwas zu bestaunen und entdecken.