Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Blasheim

Größe:  21,17 km²
Gemeindemitgliederzahl: 2273 (Juni 2016)






Gemeindebüro

Sekretärin Kerstin Hellmeier
Postweg 2
32312 Lübbecke
Tel.: 05741/5416
Fax: 05741/5496
blasheim@kirchenkreis-luebbecke.de

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Donnerstag 16.00 Uhr - 18.00 Uhr


Homepage Blasheim: www.evangelisch-blasheim.de.

  

St. Marienkirche Blasheim


Kirchenmusiker:

 

Helling Ute         Lessingstr. 7, 32312 LK   05741-230 362   ute.helling@gmx.net
Köster Dieter    Unterm Dorf 19, 32312 LK 05741-250188    kidikoe@gmx.de

 


Gottesdienst

Sonntag 10.00 Uhr

Pfarrer




Pfr. Friedrich Stork
Postweg 2
32312 Lübbecke-Blasheim
Tel.: 05741/5416

Presbyterium: 

v.l.n.r.: Dr. Ernst-Georg Lückingsmeyer, Gundula Sachse, Renate Prochnau, Horst Niedermeier, Petra Grimpo, Günter Krämer, Pfr. Friedrich Stork, Sigrid Greve, Ulf Bönninghausen, Dirk Heidenreich.

Tageseinrichtung für Kinder
Arche Noah
Schulstr. 11
32312 Lübbecke

ein Friedhof in Blasheim

Karte Blasheim


Evang.-Luth. Kirchengemeinde Blasheim

Postweg 2
32312 Lübbecke
Tel: 05741/5416

Ev. Kindergarten "Arche Noah"

Schulstr. 11
32312 Lübbecke - Blasheim
Tel: 05741 - 9300

Dorchester zu Gast in Blasheim

 

Helmut und Marion Therolf, Martina Buhlmann, Giseal Hilgart, Paul-Alexander Lipinski in Oberbauerschaft

Partnerschaftssonntag im Kirchenkreis gefeiert

 


Jaiah Kemokai in Haldem

Ob im Süden Oberbauerschaft oder im Norden Haldem, Oppenwehe oder Bad Holzhausen: an diesem Sonntag wurde in den Gemeinden Partnerschaft groß geschrieben. „Wir lernen voneinander“, sagte Martina Buhlmann, Pfarrerin in Oberbauerschaft. „Und wenn Not ist, wie jetzt in Indonesien, dann helfen wir unbürokratisch. So haben wir im Oktober über 700 Euro für die Katastrophenhilfe in Indonesien gesammelt. Mitarbeitende der VEM (Vereinte evangelischen Mission) sind vor Ort. So wissen wir, dass es ankommt.“ In Oberbauerschaft berichteten Gisela Hilgart und Pfarrer Paul-Alexander Lipinski von der Partnerschaft in Indonesien. „Uns sind die Kontakte mit der Karo Batak Kirche wichtig, sie bereichern uns“, sagte Gisela Hilgart.



Der Gottesdienst in Haldem stand ganz im Zeichen afrikanischer Rhythmen. Jaiah Kemokai aus Sierra Leone verzauberte die Gemeinde durch sein durchdringendes Trommeln und lud auch weitere Gemeindeglieder ein, sich dem Trommeln anzuschließen. „Was ist uns fremd?“, fragte Pfarrer Michael Welters und lud die Gemeinde ein, sich dem Fremdem, dem anderen anzunähern. Das geschah durch Trommeln, aber auch durch ein großes Büfett mit afrikanischen Speisen, dass die Mitglieder der Gemeinde zusammengestellt hatten.


Ralf Finkeldey schneidet Mangos



Man konnte schmecken, dass Afrika nicht salzig isst, aber scharf. Afrika auch bunt isst. Eine Schale Reis erinnerte daran, dass Afrika auch arm ist. So konnte sich die Gemeinde auf die fremde Welt mit allen Sinnen einlassen. Jaiah Kemokai zeigte sein Können nicht nur auf der Trommel, sondern auch auf der Trompete. Er ist zur Zeit Gast der Familie Weiffen – Flore, die das Trompetentalent in seiner Musik unterstützt.



In Sierra Leone arbeitet Jaiah an einer Musikakademie. „Durch Musik drückt sich die afrikanische Kultur, das afrikanische Leben aus.“ sagte der begeistere Musiker.

 

In Oppenwehe wohnten ca 80 Gottesdienstbesucher einem fröhlichen Gottesdienst mit afrikanischen Liedern des Chores und einer Trommelgruppe bei.


Bild Anja Schubert

Andrea Schäffer und Andreas Hoffmann versteigerten mit großer Freude - wie in Tansania üblich - Lebensmittel.


Bild Anja Schubert

Ganz im Zeichen der Ökumene stand auch die Kirchengemeinde Blasheim, die 47 Gäste aus Dorchester zu Gast hatte.



Zu dieser Gruppe gehörten auch eine jugendliche Flötengruppe, die ihr Können im Gottesdienst zeigten.



Die Posaunenchöre von Blasheim, Lübbecke und Dorchester unter der Leitung von Karl Kühn[,]  sowie die „Chorallen“ unter der Leitung von Ute Helling machten den Gottesdienst zu einem musikalischen Fest der Begegnung. „Musik verbindet die Menschen in besonderer Weise,“ sagte Klaus Herrmann, der die Gäste, die bis Donnerstag in Lübbecke sein werden, betreut. In Bad Holzhausen predigte Dr. Deonal Sinaga von der Protestantischen Toba-Batak Kirche in Indonesien, in Levern war Frau Jäger aus Wuppertal zu Gast. Der Kirchenkreis Lübbecke unterhält u.a. Partnerschaften nach Indonesien, Tansania, Sierra Leone, Dorchester und Bad Liebenwerda. Posaunenchorleiter Karl Kühn war dort am Samstag, um die Bezirksproben zu leiten. Vorbereitet wird die Feier des 10-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft und des Mauerfalls vor 20 Jahren.