{=webseitetitle=}

Illu

Sie befinden sich hier: / Wir für Sie / Termine


Inhalt

Konzert in Hüllhorst

Hüllhorst (WB). Die Kirchengemeinde Hüllhorst lädt für Sonntag, 18. Februar, zu einem besonderen Konzert in die Andreaskirche ein. Der Kirchenmusiker Matthias Duchow und Florian Stühlmeyer spielen Werke der klassischen Moderne aus vier europäischen Ländern für Klavier und Saxophon.
Florian Stühlmeyer verbindet seit dessen Konfirmandenzeit eine Freundschaft mit Matthias Duchow, die zusammen bereits schon viele Gottesdienste zu zweit musikalisch gestaltet haben und bei verschiedenen Konzerten zusammen aufgetreten sind. Ein komplettes Konzert ausschließlich mit Musik für Saxophon und Klavier zu bestreiten, ist allerdings für sie eine Premiere.
Beginnen wollen die beiden mit Claude Debussy (1862 bis 1918), einem führenden Komponisten des französischen Impressionismus. In seiner »Arabesque« verwendet er die Fünftonleiter und spannungslose Dissonanzen, die eine zarte und zugleich schillernde Klangwirkung haben. Der englische Beitrag des Konzerts besteht aus der »Tyne Sonata« des zeitgenössischen Komponisten James Rae (geboren 1957). Der Tyne ist ein Fluss in Nordengland, der bei Newcastle in die Nordsee mündet. Rae entwirft in seiner Musik eine Beschreibung des Flusses.
Nach der Pause setzen die beiden Musiker ihre Reise fort mit den Rumänischen Tänzen von Béla Bartók. Der Ungar Bartók hatte sich 1905 vorgenommen, in den abgelegenen Dörfern des Königreichs Ungarn die authentische Bauernmusik zu erforschen. Er zeichnete mit Hilfe von Wachsschallplatten die Lieder vorwiegend von Frauen auf. Sieben von ihnen stellte er zu einer kleinen Klaviersuite zusammen. In der Fassung mit Saxophon kommt der rustikale Charme dieser Musik besonders schön zur Geltung.
Anschließend wollen die beiden Musiker noch mit einer Sammlung von Klezmerstücken an die jüdische Musiktradition Osteuropas erinnern. »Klezmer« heißt »instrumentales Lied«, wie es um 1900 oft bei jüdischen Hochzeiten oder bei der Bar Mizwa (entspricht unserer Konfirmation) gespielt wurde. Unter dem Druck der antisemitischen Verfolgungen emigrierten viele Musiker in die USA, wo sie bald zu dem dort beliebten Jazzrepertoire übergingen. Dieser Entwicklung folgend beenden Duchow und Stühlmeyer ihr Konzert mit dem »Pink Panther« von Henry Mancini. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Der Spendenerlös ist für besondere musikalische Aufgaben in der Kirchengemeinde gedacht.


Am 18.02.2018



Ansprechpartner:
Name:


Suchen und Finden




Unsere Gottesdienste

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Flüchtlingsarbeit im Ev. Kirchenkreis Lübbecke

Dieses Bild ist nicht vorhanden.
 

TelefonSeelsorge Ostwestfalen

Dieses Bild ist nicht vorhanden. 

Unsere Landeskirche

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Klicken Sie »hier» :


Zwischen Himmel und Hölle

Dieses Bild ist nicht vorhanden.
UK