{=webseitetitle=}

Illu


Inhalt

Besonderes Weihnachgtskonzert in Rahden

Sankt Johannis erfüllt von weihnachtlichen Klängen der besonderen Art

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Kul-Tür-Weihnachtskonzert: Das A Cappella Quintett "vivavoce" aus Ansbach bestach mit musikalischer Unterhaltung im besten Sinne
Von Robert Rolf Grundmann
Rahden. „Stille Nacht ……..“, der mit Inbrunst gemeinsam gesungene Höhepunkt und Klassiker fast aller (vor–) weihnachtlichen Konzerte fehlte in der Johanniskirche zu Rahden – und: Vermisst hat ihnen niemand. "Kul-Tür", der Bürgerverein, der das Kulturleben im Ort mitgestaltet und prägt, präsentierte mit "vivavoce" fünf sangesfreudige und sangeskundige Herren aus Ansbach, die seit fast 20 Jahren als A Cappella Quintett Erfolge feiern.
Das Konzert, man darf ruhig sagen, die „Show“, mit dem Titel „Wir schenken uns nix“, war eine gelungene Mischung aus Vertrautem und Neuem, aus getragenen Klängen und flotten Rhythmen – ein Spagat, der den Musikern bestens gelingt: Sie verdienen Höchstwerte in der „A“– und in der „B“-Note. Zu den Schowelementen gehörten nicht nur kleine Choreografien auf der „Bühne“ vor dem Altar, sondern auch ein Kleidungswechsel von leger und locker im ersten Teil zum festlichen Smoking mit Lackschuhen im zweiten. Selbst die Weihnachtsmannmützen, die kurzzeitig auf den Köpfen der Musiker thronten, bargen ein Geheimnis: Darunter kamen kleine Weihnachtsbäume zum Vorschein, sogar mit bunter elektrischer Beleuchtung, die dank entsprechender „Mützen“ auch bei heftigeren Bewegungen auf den Köpfen der Musiker standhaft blieben.
Heiko Benjes (Bass), Bastian Hupfer (Tenor), David Lugert (Tenor), Jörg Schwartzmanns (Bariton) und Neuzugang Matthias Hofmann (Bariton) sind die aktuelle Besetzung. Hupfert, Lugert und Schwartzmanns haben ihren musikalischen Weg im Windsbacher Knabenchor begonnen und dort ihr Rüstzeug erworben.

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

"The King is born today" stand am Anfang der Mischung aus Traditionellem, Cover-Versionen und eigenen Titeln. Für die zeichnet in erster Linie Jörg Schwartzmanns verantwortlich, der außerdem damit brillierte, ganz ohne Hilfsmittel und technische Tricks ein ganzes Schlagzeug erklingen zu lassen. Es wurdee vom „Weihnachtsspeck“ gesungen, den man vielleicht wieder loswerden möchte, aber auch einfach „lieb gewinnen kann“. Bastian Hupfer, (manchmal kann ein Name Programm sein), durfte mit akrobatischer Mimik und tänzeld–gestenreich von der noch lebenden Gans singen, die ihre Artgenossen vermisst, sich ihres eigenen Schicksals aber nicht bewusst ist. "Maria durch ein Dornwald ging" und "Es ist ein Ros entsprungen" gehörten ebenso zum Repertoire wie „Irgendwo auf der Welt“ und das titelgebende „Wir schenken uns nix". Bei der nicht repräsentativen Publikumsbefragung, wer diesem Satz zustimme, "fiel" das Ehepaar Ina und Sven Kanzler "auf" – sie aus Rahden, er aus München. Da sie unterschiedlich abgestimmt hatten, wurden sie elegant in die Moderation eingebaut und dürfen sich hinterher über die CD der Künstler mit diesem Titel freuen. Sven Kanzler verriet der Neuen Westfälischen nach dem Konzert, er könne wohl hören, dass die Sänger aus Bayern kommen – obwohl er wohl als Münchener Franken nicht wirklich zu Bayern zu rechnen scheint. Heiko Benjes' sonorer Bass ist nicht nur tragendes Element des Gesangs, sondern auch bestens geeignet, Paul Maars Geschichte "Der doppelte Weihnachtsmann" vorzulesen. Es fehlten nur noch Schaukelstuhl und Kaminfeuer.
Auf besonderen Wunsch Bastian Hupfers folgte auf Rolf Løvlands "You raise me up" noch ein flottes Medley mit Melodien der legendären Beatles.
Mit einer Melodienfolge verschiedener Weihnachtshits ging der Abend zu Ende – dabei durfte "White Christmas" als krönender Abschluss nicht fehlen.
"Kul-Tür" hat die Menschen aus Rahden und umzu zum Einstieg in die Adventszeit mit einem musikalischen Genuss beschenkt. Hervorragende Stimmen, musikalisches Können, flotte Arrangements, sauberer Intonation und perfekter Satzgesang.
"vivavoce" darf – auch ohne "Stille Nacht … - gern wiederkommen. Soll wiederkommen!


Suchen und Finden




Unsere Gottesdienste

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Musikalischer Adventskalender 2017

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Flüchtlingsarbeit im Ev. Kirchenkreis Lübbecke

Dieses Bild ist nicht vorhanden.
 

TelefonSeelsorge Ostwestfalen

Dieses Bild ist nicht vorhanden. 

Unsere Landeskirche

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Klicken Sie »hier» :