{=webseitetitle=}

Illu


Inhalt

Worte der Besinnung von Pfarrerin Katrin Berger

Von Wind und Wellen bewegt. Von Strömungen getrieben. Über den Meeresgrund gestreift. Und dann, irgendwann, im Ufersand gestrandet, an Land gelandet. Muscheln - kleine Kunstwerke, Schmuckstücke aus Gottes Schatztruhe. Im Urlaub am Strand gesammelt oder als Mitbringsel geschenkt bekommen - mit Muscheln lässt sich auch so viel machen: Sandburgen verzieren, Badezimmer dekorieren wie einen Strand, aus einer Badewanne wird so ein Meer.

Eine Muschelschale erinnert an die Weite des Meeres, an Wellen. Und Gläubige Menschen erinnert sie an Gott, der das alles so wunderbar geschaffen hat. Jede Muschel ist einzigartig in ihrer Form, ihrer Farbe und ihren Linien. Jede Muschel hat Stürme und Orkane erlebt. Sand, Korallen und Meeresgestein haben sie geschliffen, haben der Muschel kleine Risse und Bruchstellen zugefügt. Jede Muschel hat Zeiten der Ruhe, des ganz friedlichen Gleitens über den Boden des Meer erlebt. Muscheln zeigen, wie bewegt und wie ruhig das Leben sein kann.
Was das Meer mit den Muscheln macht, das macht das Leben mit den Menschen.
Auch für Sie gilt das, nehme ich an.

Das Leben hat Sie in Krisenzeiten geführt und damit oft in Leid und Entbehrung. Sie sind bewegt worden von den Wellen der Zeit. Sie haben aber auch lange Zeiten des Friedens erlebt, des ruhigen Gleitens durch den Ozean der Zeit. Und hier und da, gab es kostbare Augenblicke, in denen sich das Leben wie eine Muschel öffnete und seine Perle zeigte: Als Sie die Liebe fanden oder eine neue Heimat, ein Kind bekamen oder eine gute Arbeit. Als Gott sich finden ließ und das Vertrauen wuchs, dass er wirklich alles gut machen wird.

Muschel und Perle. So wie Sie. Ihr Leben und das Kostbarste darin. Das Leben hat Ihre Persönlichkeit noch unverwechselbarer gemacht, wie eine Muschelschale gibt es Sie nur einmal. Und Gott hat Ihnen die Perlen Ihres Lebens geschenkt. Hoffentlich ist dadurch tief in Ihnen das Kostbarste, die Perle des Glaubens an Gott, gewachsen. Denn was ist eine Muschelschale ohne Perle? „Auch schön“, kann man sagen. Ich glaube aber, ein Mensch ohne den Glauben, dass er oder sie einzigartig wertvoll ist und beschenkt ist mit dem, was das Leben wirklich kostbar macht, ist nur eine schöne Schale im Meer der Gezeiten.

Jesus sagt, wie sehr es auf den Inhalt ankommt: „Das Himmelreich gleicht einem Kaufmann, der gute Perlen suchte, und da er eine kostbare Perle fand, ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie.“ (Mt 13,45f).

Zur Erinnerung daran, habe ich mir in meine Muscheln kleine Perlen gelegt und geklebt.

Dieses Bild ist nicht vorhanden.
Katrin Berger, Pfarrerin im Probedienst in Levern

 


Suchen und Finden




Unsere Gottesdienste

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Orgelsommer2017


StichWORT Reformation

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Flüchtlingsarbeit im Ev. Kirchenkreis Lübbecke

Dieses Bild ist nicht vorhanden.
 

TelefonSeelsorge Ostwestfalen

Dieses Bild ist nicht vorhanden. 

Unsere Landeskirche

Dieses Bild ist nicht vorhanden.

Klicken Sie »hier» :